Am helllichten Tag

Nackter Baldhamer verjagt Einbrecher 

  • schließen

Baldham  - Ein 64-jähriger Baldhamer stand am Donnerstag gegen 11 Uhr unter der  Dusche, als Einbrecher versuchten, in seine Wohnungen einzudringen. Nackt schlug er die Männer in die Flucht.

Zwei unerwünschte Besucher hatte ein 64-jähriger Baldhamer am Donnerstag  gegen 11 Uhr. Der Mann stand unter der Dusche seiner Zwei-Zimmerwohnung in einem Wohnblock in der Nähe des S-Bahnhofes, als zweimal kräftig an seiner Wohnungstüre geklingelt wurde. Der 64-jährige brach seinen Duschvorgang ab, trocknete sich kurz ab und ging zur Türe. Dort angekommen, bemerkte er, wie gerade versucht wurde die Türe mit körperlicher Gewalt aufzudrücken. Obwohl sie schon einen Spalt offen stand, war das Schloss noch nicht aufgesprengt und hielt dem körperlichen Einsatz des Täters noch stand. Als der zunächst völlig verdutzte Baldhamer die Türe aufriss, ergriffen zwei Männer sofort die Flucht, ohne dass der Geschädigte noch reagieren konnte. Außerdem war er laut Polizei nackt, so dass er daher nicht viele weitere Möglichkeiten hatte etwas zu tun.

Die Polizei rät in solchen Fällen von einem direkten Körperkontakt oder gar Kampf mit Tätern ab, da die Gefahr besteht, dass in die Enge getriebene Einbrecher ihrerseits Gewalt für die Flucht anwenden könnten.

Beide Täter weiter auf der Flucht

Auf der Flucht vom obersten Geschoss des dreistöckigen Wohnhauses wurden die beiden Täter noch von zwei Mitbewohnerinnen gesehen, welche beobachteten, dass diese in Richtung S-Bahn flohen. Die Polizeiinspektion Poing startete sofort eine großangelegte Fahndung unterstützt durch Kräfte benachbarter Dienststellen. Im Rahmen dessen wurde unter anderem auch der S-Bahnverkehr kurzzeitig unterbrochen und die S-Bahn nach den Flüchtigen abgesucht. Währenddessen fahndeten zivile und uniformierte Polizeistreifen weiter nach den Tätern. Diese Maßnahmen führten bisher nicht zur Ergreifung der Täter.

Zur Täterbeschreibung: Westeuropäisches Aussehen, einer der Männer war ca. 180 cm groß, etwa 20 bis 25 Jahre alt, sehr schlank, gepflegte Erscheinung und Brillenträger, bekleidet mit einer blauen Jeans, braunem Gürtel, schwarzen Kapuzenpulli mit einer auffälligen weißen Aufschrift, die über den gesamten vorderen Bereich des Kapuzenpullis verläuft. Vom zweiten Täter ist nur bekannt, dass er etwas kleiner ist, eine kräftigere Figur und schwarze Haare hat. Der Schaden an der Eingangstüre wird auf rund 100 EUR geschätzt. Beute machten die Tätern nicht.

Die Polizeiinspektion Poing bittet Personen, die das Geschehen vielleicht mitbekommen haben und sachdienliche Hinweise zu den Einbrechern geben können, besonders in Bezug auf den auffälligen Kapuzenpulli, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (08121) 99170 zu melden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Irre: 20-Jährige aus Ebersberg verwandelt sich zum Po-Wunder
Eine 20-Jährige war unzufrieden mit ihrem Körper und meldete sich im Fitnessstudio an. Heute sind viele Frauen neidisch auf die einst pummelige Frau aus dem Landkreis …
Irre: 20-Jährige aus Ebersberg verwandelt sich zum Po-Wunder
Meinungsstreit um Poinger Westring
Von der Anwohnerstraße hat sich der Westring in Poing-Nord zur heimlichen Ortsumfahrung entwickelt. Ob und wie der Westring die Verkehrsbelastung in Zukunft schafft, …
Meinungsstreit um Poinger Westring
Vinzenz Augustin aus Moosach
So sieht Liebe aus. Vinzenz Augustin genießt die Zeit in den Armen seines Vaters. Der niedliche Bub ist nach Ruben Bartholo (2) das zweite Kind von Barbara Kaiser und …
Vinzenz Augustin aus Moosach
Frauenneuhartinger Gemeinderat gibt ersatzgeschwächt auf
Die Gemeinderatssitzung in Frauenneuharting war zu Ende, noch bevor sie überhaupt begonnen hatte. Das Gremium war  personalgeschwächt, dass nichts anderes übrig blieb. …
Frauenneuhartinger Gemeinderat gibt ersatzgeschwächt auf

Kommentare