Agenda macht Rückzieher: Kein Bürgerbegehren

Ebersberg - In Ebersberg wird es keinen Bürgerentscheid zum Thema Verkehr geben. Der Arbeitskreis Verkehr der Agenda 21, der ein Bürgerbegehren in Sachen Nord-Süd-Umfahrung angekündigt hatte, machte am Wochenende einen Rückzieher.

Als Grund wurde die Verfahrensdauer angegeben. „Da die Zeitvorgabe des Straßenbauamts für den Vorschlag einer Variante zur Aufnahme in den Straßenausbauplan auf Ende 2009 begrenzt wurde, wäre das Ergebnis eines Bürgerbegehrens mit nachfolgendem Bürgerentscheid, das erst im Mai/Juni 2010 vorliegen könnte, gegenstandslos“, so Michael Lange von der Agenda.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlupfwespen statt Chemie
Alles schaut auf die Bienen: Seit dem Volksbegehren ist die „Arbeit“ dieser Insekten und ihre Bedeutung in aller Munde. Dabei gibt es viele andere Helfer.
Schlupfwespen statt Chemie
Pliening hat jetzt auch Grün
In Pliening gibt es jetzt einen Ortsverband von Bündnis90/Die Grünen. Vorsitzende sind Tina Lucka und Konrad Weinstock-Adorno. 
Pliening hat jetzt auch Grün
Generationswechsel bei der CSU
Der CSU-Ortsverband Pliening geht mit einem neuen, jüngeren Vorstand in die nächsten zwei Jahre - inklusive Kommunalwahl. Neuer Vorsitzender ist René Buchmann. 
Generationswechsel bei der CSU
Nach Millionen-Erbe: Bayernpartei fordert Prämie fürs Klinikpersonal
Die Kreisklinik Ebersberg hat Millionen geerbt. Die Bayernpartei fordert, dass ein kleiner Teil dieses Geldes an die Mitarbeiter weitergereicht wird.
Nach Millionen-Erbe: Bayernpartei fordert Prämie fürs Klinikpersonal

Kommentare