Mehrere tausend Euro Schaden sind die Folge des Brandes an der Lärmschutzwand bei Baldham. Foto:: jro

Anleitung aus dem Fersehen: Jugendliche Brandstifter

Baldham - Aus dem Fernsehen hatten sich drei zwölfjährigen Buben aus der Gemeinde Vaterstetten die Anleitung geholt. Dann zündeten sie die Lärmschutzwand an der Bahn in Höhe der Realschule an.

Die Holzverkleidung und die Dämmung aus Stroh fingen Feuer. Als die Flammen hochschlugen und die Zwölfjährigen merkten, dass sie dem Feuer nicht mehr allein Herr werden konnte, informierten sie den Vater eines der Buben. Der alarmierte Feuerwehr und Polizei.

Die anrückende Feuerwehr Vaterstetten brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Der Betrieb von Fern- und S-Bahn musste für die Löscharbeiten vorübergehend eingestellt werden. Zerstört wurde ein Modul der Lärmschutzwand. Die einzelnen Elemente sind durch schwere Balken voneinander getrennt. Laut Kreisbrandrat Gerhard Bullinger war das Grund, warum sich das Feuer nicht weiter ausbreitete.

Auf die Buben kommen nun die Kosten für den Schaden und für den Feuerwehreinsatz zu. l

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Klimastreik: Mehr als Sprechblasen
Die Seerosenschule Poing beteiligt sich am weltweiten Klimastreik an diesem Freitag. Warum? Das haben uns Schüler vorab verraten.
Klimastreik: Mehr als Sprechblasen
Gesucht: Wertvolle Biotopbäume im Wald
Biotopbäume sind von großer Bedeutung für die Artenvielfalt im Wald. Darauf macht das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ebersberg mit einem Wettbewerb …
Gesucht: Wertvolle Biotopbäume im Wald
Endlich fertig: Der Umzug ist geschafft
Die Helden heißen Bille, Fiffi, Frieda oder Wunibald. Sie bestehen spannende Abenteuer und helfen ihren Freunden.
Endlich fertig: Der Umzug ist geschafft
Mehr Gehalt für Angestellte am Landratsamt
Mehr Gehalt könnte es bald für die Angestellten des Landratsamtes Ebersberg geben. Nachdem die München-Zulage der Landeshauptstadt steigen soll, wollen Kreise nachziehen.
Mehr Gehalt für Angestellte am Landratsamt

Kommentare