Griechenland: Nach Wahlklatsche - Tsipras ruft Neuwahlen aus

Griechenland: Nach Wahlklatsche - Tsipras ruft Neuwahlen aus

Anlieger fühlen sich durch eine mögliche neue Kiesgrube gefährdet

Hohenlinden - Mit 7:6 Stimmen hat der Rat einen Antrag positiv beschieden, der den Bau einer neuen Kiesgrube in Neustockach ermöglicht. Die Chancen der Anlieger, das zu verhindern, sind gering.

Ratlos schauen Anwohner in Kreith und Neustockach derzeit drein. In unmittelbarer Nähe zu einer Kiesgrube der Firma Brandl und der Grube der Gemeinde stehen sie am Rande eines Ackers, der das nicht mehr lange bleiben wird. Über 100 Unterschriften haben sie in der Nachbarschaft gesammelt. Briefe an Gemeinde und Landratsamt geschrieben. Genutzt hat es wohl nichts mehr. Einem Bauantrag für eine weitere Kiesgrube hat der Gemeinderat zuletzt zugestimmt. Mit 7:6. Formell ist das wohl korrekt abgelaufen, wenngleich einige Betroffene Zweifel hegen.

Bürgermeister Maurer, der im Rat gegen den Abbau stimmte: „Kiesabbau ist eine privilegierte Sache, wenn keine großen öffentlichen Belange dagegen stehen.“ Und so sieht es auch das Landratsamt.

Auch einige Anlieger haben einiges versucht. Noch am 9. November schrieb Dietrich Schade ans Landratsamt. Seine Forderung und die der meisten Nachbarn: Kiesabbau ja, aber nicht so nah an bewohnten Flächen. Immerhin geht es um 1,85 Hektar. Zudem sei, so Schade, Neustockach schon arg genug belastet: Es gibt schon vier offene Gruben.

Seinen 7:6-Beschluss hat der Gemeinderat immerhin versehen mit einigen erheblichen Auflagen, was Abstände, Betriebszeiten, Zu- und Abfahrten angeht. Gemeinderat Otto Hornig aus Kreith: „Nur diese Auflagen zeigen schon, mit welch schlechtem Gewissen einige im Gemeinderat den Mehrheitsbeschluss gefasst haben.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grüne stark wie nie - SPD verschwindet
Die Europawahl hat im Landkreis Ebersberg zwei klare Sieger. Das sind die Grünen und das ist Europa selbst.
Grüne stark wie nie - SPD verschwindet
„Sprungschanze Gottes“ erhält bedeutenden Architekturpreis
Das Kirchenzentrum Seliger Pater Rupert Mayer in Poing  ist mit dem Architekturpreis „Große Nike“ des Bunds Deutscher Architekten (BDA) ausgezeichnet worden.
„Sprungschanze Gottes“ erhält bedeutenden Architekturpreis
Raphael Elias Wolfgang Ragnar aus Kirchseeon
Die Freude ist riesig! Nach Lara (16), Lea (12) und Tristan (6) präsentieren Michaela Kühne und Timo Bruder aus Kirchseeon den jüngsten Familienzuwachs Raphael Elias …
Raphael Elias Wolfgang Ragnar aus Kirchseeon
Horror-Freitag: Vier Schwerverletzte im südlichen Landkreis
Neben dem schweren Busunglück in Herrmannsdorf bei Glonn haben sich am Freitag, 24. Mai, noch weitere schwere Verkehrsunfälle im südlichen Landkreis Ebersberg ereignet.
Horror-Freitag: Vier Schwerverletzte im südlichen Landkreis

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion