Fahrzeug verliert Fracht

A94 nach Unfall gesperrt - Langer Stau

Die Autobahn 94 musste nach einem Unfall bei Anzing im Kreis Ebersberg am Dienstag gesperrt werden. Es bildete sich ein langer Stau. 

Am Dienstag ereignete sich gegen 15.15 Uhr ein Verkehrsunfall auf der A94 in Fahrtrichtung Passau, auf Höhe der Anschlussstelle Anzing. Eine Person wurde nach Angaben der Polizei verletzt. 

Ursächlich für den Unfall waren nicht ausreichend gesicherte Styroporplatten, die sich von dem Anhänger eines Kleintransporters lösten und auf die Fahrbahn fielen. Der nachfolgende Verkehr musste daraufhin ausweichen. Zwei Verkehrsteilnehmer verloren bei dem Ausweichmanöver die Kontrolle über ihre Fahrzeuge, prallten gegen die Mittelleitplanke und kamen quer auf der Fahrbahn zum Stillstand. 

Die Fahrzeuge wurden durch den Zusammenstoß so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Eine 36-jährige Pkw-Fahrerin aus Pastetten wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Durch den Unfall wurde die Fahrbahn stark verunreinigt und musste für drei Stunden für den Verkehr gesperrt werden. Es bildete sich ein Rückstau über mehrere Kilometer. 

Die Feuerwehren Parsdorf, Poing und Gelting leiteten den Verkehr über die Anschlussstelle Markt-Schwaben aus und sicherten die Unfallstelle ab. Die Autobahnmeisterei Hohenbrunn musste die Fahrbahn mit einer Kehrmaschine für den nachfolgenden Verkehr reinigen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 11.000 Euro.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geselligkeit unter Platanen
Reden, lachen, genießen: Das „Dinner in Weiß“ hat wieder zahlreiche Freunde des gepflegten Zeitvertreibs in den Markt Schwabener Schlosspark gelockt. 
Geselligkeit unter Platanen
Audi kracht gegen Wasserhäuschen: 110.000 Euro Sachschaden
Alkohol und überhöhte Geschwindigkeit haben am Dienstag gegen 20.15 Uhr in Esterndorf zu einem Verkehrsunfall mit erheblichen Sachschaden und einer mittelschwer …
Audi kracht gegen Wasserhäuschen: 110.000 Euro Sachschaden
„Das Auge des Landkreises“ ist gestorben
Er war immer am Drücker. Fast 40 Jahre lang arbeitete Helmut Wohner für die EZ als Fotograf.  Jetzt ist das „Auge des Landkreises“ im Alter von 80 Jahren gestorben. Die …
„Das Auge des Landkreises“ ist gestorben
Junger Autofahrer kracht in Gegenverkehr: Zwei Schwerverletzte
Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos sind auf der Flughafentangente zum Münchner Airport bei Markt Schwaben zwei Menschen schwer verletzt worden.
Junger Autofahrer kracht in Gegenverkehr: Zwei Schwerverletzte

Kommentare