Ein Mädchen zeigt auf eine Pinwand.
+
Eva Kerner hat den Brief aus dem Büro von Kanzlerin Merkel über den Schreibtisch gehängt.

Brief von der Kanzlerin

Angela Merkel dankt Eva (8) aus Anzing

  • Armin Rösl
    vonArmin Rösl
    schließen

Eva Kerner aus Anzing hat Post von Angela Merkels Büro bekommen. Ein Dankesbrief für das Corona-Bild, das die achtjährige Schülerin für die Kanzlerin gemalt hat. 

Anzing – Über Eva Kerners Schreibtisch lächelt jetzt Bundeskanzlerin Angela Merkel ins Kinderzimmer. Die achtjährige Schülerin aus Anzing hat den Brief, den sie von Merkels Büro bekommen hat, an ihre Pinwand gehängt. „Liebe Eva, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel dankt Dir für Deinen Brief und für das tolle gerahmte Corona-Bild ganz herzlich“, lautet der erste Satz. Absender: das Büro der Bundeskanzlerin, unterschrieben von Mitarbeiterin Ute Hindsches. Zweiter Satz: „Gerne hätte sie Dir selbst geschrieben, aber sie ist zurzeit mit sehr wichtigen politischen Aufgaben so stark belastet, dass sie mich gebeten hat, Dir zu antworten.“

Diese Bild hat Eva Kerner für Angela Merkel gemalt und ihr geschickt.

Dass Eva Kerner überhaupt eine Antwort bekommen hat, „das freut mich sehr“, erzählt die Schülerin im Telefonat mit unserer Zeitung. Sie hatte mit Wasserfarben ihre Sicht auf Corona auf ein Blatt Papier gemalt: ein großes rundes, mehrfarbiges Etwas, daneben, viel kleiner, eine Frau mit geöffnetem Mund und großen Augen – Angela Merkel. Sie, so erklärt Eva Kerner, stehe symbolisch für Deutschland.

Anzing: Oma Helga hatte die Idee

Ihre Oma Helga war es, die meinte, dass man das Bild eigentlich der Bundeskanzlerin schicken müsste. Das hat der CSU-Bundestagsabgeordnete Andreas Lenz tatsächlich getan und das Bild Angela Merkel persönlich überreicht. Zusammen mit einem kurzen, selbst geschriebenen Brief. „Ich habe geschrieben, dass es schwer ist mit Corona, und dass Frau Merkel das toll macht“, erzählt die Achtjährige. Außerdem habe sie den Satz „Wir schaffen das!“ geschrieben, „weil Frau Merkel das auch immer sagt“, so Eva. Das Bild solle der Bundeskanzlerin Freude und Mut machen, sagte die Drittklässlerin damals unserer Zeitung, als das Bild auf Reisen ging.

Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem Brief aus Anzing.

Im Antwortbrief aus dem Büro der Bundeskanzlerin steht: „In diesen Zeiten, die für uns alle nicht einfach sind, hat sie sich sehr über Deine lieben Worte und das ihr entgegengebrachte Vertrauen gefreut. Die Bundeskanzlerin ist sich bewusst, wie schwierig die pandemiebedingten Maßnahmen für uns alle und speziell für Kinder sind, leider trifft es einige Menschen stärker als andere.“ Dem Brief ist ein Foto von Angela Merkel mit ihrem Namenszug beigelegt. Am Ende schreibt die Büro-Mitarbeiterin: „Die Bundeskanzlerin wünscht Dir und Deiner Familie von Herzen alles Gute und Euch allen, dass Ihr gesund bleibt.“

Eva Kerner ist nicht die einzige, die in diesen Tagen Post von Merkel erhielt: Paula Mäscher (ebenfalls acht Jahre alt) aus Bad Rothenfelde (Niedersachsen) hat einen ähnlichen Dankesbrief erhalten. Auch sie hatte der Kanzlerin ein Foto und einen Brief in Bezug auf Corona geschickt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare