Breitbandversorgung

Anzing: Glasfaser-Ausbau auch ohne Quote

  • schließen

Obwohl die Gemeinde Anzing die von der Deutschen Glasfaser verlangte Anschlussquote zum Ausbau eines örtlichen Glasfasernetzes auch nach einem mehrwöchigen Verlängerungstermin nicht geschafft hat, will das Unternehmen den Ausbau der schnellen Internetleitungen einleiten.

Anzing – Diese positive Nachricht teilte das Unternehmen der Gemeindeverwaltung per Mail mit. Man hoffe, dass im Verlauf der Ausbaumaßnahme und bei nochmals verstärkter Vertriebsaktivitäten noch weitere Anzinger Kunden aufspringen werden, heißt es laut Bürgermeister Franz Finauer in dem besagten Schreiben.

Wann genau die Arbeiten beginnen werden, wurde nicht genannt. Mit Glasfaserkabel ist ein Surfen mit bis zu 1Gbit/s möglich. Im ersten Jahr kostet das Basispaket 24,99 Euro/Monat, später dann ab 44,99 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa / Jan Woitas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Aussicht auf weitere Ampel in der Mitte von Anzing
Seit Jahren bemühen sich verschiedene Kräfte in Anzing, das Queren der Högerstraße für Fußgänger sicherer zu machen. Alle bisherigen Unternehmungen scheiterten. Auch, …
Aussicht auf weitere Ampel in der Mitte von Anzing
Wie Oma, Tochter und Enkelsohn
Ayca, ihren richtigen Namen und ihr Alter will sie nicht verraten, ist eine junge, gut aussehende Mutter. Westlich gekleidet, was in ihrem Fall ausdrücklich erwähnt …
Wie Oma, Tochter und Enkelsohn
Mutwillige Zerstörung: Unbekannter reißt Bäume aus
Ohne diese Hüllen haben die jungen Bäume keine Chance. Aber irgendjemand scheint das zu stören.
Mutwillige Zerstörung: Unbekannter reißt Bäume aus
Hinter den Kulissen ist schon Weihnachten
Wenn am 24. November der Startschuss für den diesjährigen Johanniter-Weihnachtstrucker fällt, haben die Organisatoren hinter den Kulissen bereits monatelange intensive …
Hinter den Kulissen ist schon Weihnachten

Kommentare