Breitbandversorgung

Anzing: Glasfaser-Ausbau auch ohne Quote

  • vonJörg Domke
    schließen

Obwohl die Gemeinde Anzing die von der Deutschen Glasfaser verlangte Anschlussquote zum Ausbau eines örtlichen Glasfasernetzes auch nach einem mehrwöchigen Verlängerungstermin nicht geschafft hat, will das Unternehmen den Ausbau der schnellen Internetleitungen einleiten.

Anzing – Diese positive Nachricht teilte das Unternehmen der Gemeindeverwaltung per Mail mit. Man hoffe, dass im Verlauf der Ausbaumaßnahme und bei nochmals verstärkter Vertriebsaktivitäten noch weitere Anzinger Kunden aufspringen werden, heißt es laut Bürgermeister Franz Finauer in dem besagten Schreiben.

Wann genau die Arbeiten beginnen werden, wurde nicht genannt. Mit Glasfaserkabel ist ein Surfen mit bis zu 1Gbit/s möglich. Im ersten Jahr kostet das Basispaket 24,99 Euro/Monat, später dann ab 44,99 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa / Jan Woitas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brenner-Nordzulauf: So betrifft der Ausbau für die Mega-Zugtrasse den Landkreis Ebersberg
Für den Ausbau des Nordzulaufs zum Brennerbasistunnel steigt die Bahn in die Bürgerbeteiligung ein. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass in den beiden Planungsabschnitten …
Brenner-Nordzulauf: So betrifft der Ausbau für die Mega-Zugtrasse den Landkreis Ebersberg
Schläge und Tritte am Skaterpark Poing: Arrest zum 18. Geburtstag
Schläge und Tritte am Skaterpark Poing: Arrest zum 18. Geburtstag
Brandstiftung im Neubaugebiet: Unbekannte zünden Bagger an - 100.000 Euro Schaden
Nördlich der Bergfeldstraße in Poing stieg Dienstagabend schwarzer Rauch auf: Unbekannte hatten einen Bagger angezündet. Totalschaden: 100.000 Euro.
Brandstiftung im Neubaugebiet: Unbekannte zünden Bagger an - 100.000 Euro Schaden
Wettbüro in Eglharting: Kirchseeoner Gemeinderat ist dagegen
Grund für die Entscheidung sind fehlende Stellplätze am Gelände. Jetzt ist das Landratsamt gefragt.
Wettbüro in Eglharting: Kirchseeoner Gemeinderat ist dagegen

Kommentare