Verkehrsunfall auf der Autobahn

52-jähriger Rollerfahrer aus dem Landkreis Ebersberg verletzt sich schwer

  • schließen

Anzing - Ein 52-jähriger Rollerfahrer aus dem Landkreis Ebersberg ist am Mittwoch gegen 10.20 Uhr auf der A 94 auf Höhe der Anschlussstelle Anzing gestürzt. Er zog sich schwere Verletzungen zu. Das berichtet die Autobahnpolizei Hohenbrunn.

Der Mann trug Knochenbrüche und Prellungen davon, er wurde zur Behandlung in eine Münchner Klinik gebracht.

"Zum jetzigen Zeitpunkt ist der genaue Unfallhergang noch unklar, weshalb nach weiteren Zeugen gesucht wird, die den Unfallhergang beobachtet haben. Insbesondere könnte der Fahrer eines grauen VW Pkw, welcher vor dem Rollerfahrer auf die A 94 aufgefahren ist, nähere Angaben zum Unfall machen", so ein Sprecher der Autobahnpolizei Hohenbrunn.

Wer sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang oder zum unbekannten VW machen kann, wird gebeten, sich an die Autobahnpolizei Hohenbrunn,  Tel. 08102/7445-0 zu wenden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Bauträger-Frechheit: Ebersberg stemmt sich gegen Wildwuchs
Ebersberg - Der Richardisweg in Ebersberg ist ein kleiner Durchstich vom Sarreiterweg zum Klostersee. Er verläuft parallel zur viel befahrenden Eberhardstraße und wird …
Nach Bauträger-Frechheit: Ebersberg stemmt sich gegen Wildwuchs
Amtsinhaberin bei Wahl verhindert
Eglharting – Barbara Kronester (53) aus Oberpframmern ist die neue Kreisbäuerin im Landkreis Ebersberg. Amtsinhaberin Andrea Huber aus Gelting war nicht zur …
Amtsinhaberin bei Wahl verhindert
Stilles Örtchen ruht in Frieden - noch
Ebersberg - Sollte es die Haushaltslage der Stadt erlauben, wird in die Aussegnungshalle auf dem Neuen Friedhof in Ebersberg eine WC-Anlage integriert. Geschätzte …
Stilles Örtchen ruht in Frieden - noch
Geburtenrekord um zwei Babys verfehlt
Poing - Beinahe wäre 2016 das Jahr mit dem Geburtenrekord in Poing geworden. Lediglich zwei Babys haben gefehlt, um die Höchstzahl von 2014 zu erreichen. Mit 191 …
Geburtenrekord um zwei Babys verfehlt

Kommentare