Blau eingefärbt ist das, was demnächst an den bestehenden Edeka-Markt angebaut werden wird. Gut zu sehen die Kurve der Hirnerstraße, an der der Markt liegt. 

Edeka Anzing: Vier Monate lang Baustelle

  • schließen

Anzing - „Wir sind froh, dass es endlich losgeht“, sagt Helmut Furtmair. Und meint den Start der Bauarbeiten zur Erweiterung des Edeka-Marktes in Anzing am 9. Januar.

Dann nämlich soll die Baustelle eingerichtet werden, die die Anzinger Kunden gute vier Monate begleiten wird. So lange soll es dauern, den jetzigen Supermarkt von derzeit 750 auf 1100 Quadratmeter zu erweitern und zugleich technisch auf den aktuellsten Stand zu hieven.

Furtmair rechnet damit, dass eventuell schon im Mai die Maßnahmen abgeschlossen sein können. Die Genehmigungen der örtlichen politischen Gremien liegen bereits seit Anfang des Jahres vor. Seither sind im Hintergrund zahlreiche andere organisatorische und bürokratische Dinge gelaufen, unter anderem ein Schallschutz- und ein Brandschutzgutachten.

Im wesentlichen geht es um eine Ausdehnung des bestehenden Marktes in Richtung Süden und Osten. Zugleich werden im Norden weitere Kundenstellplätze entstehen.

Zur Ladenerweiterung sind auch komplette Giebel abzureißen, womit erhebliche Belästigungen verbunden sein werden. Laut Furtmair wird man nicht drum herum kommen, das Geschäft auch einmal für fünf, sechs Tage zu schließen. Wann das genau sein werde, stehe noch nicht fest, werde aber rechtzeitig bekannt gemacht.

Auch zwischendurch sei es nicht ausgeschlossen, dass bedingt durch die Bauarbeiten tageweise geschlossen sein werde, so der Marktbetreiber gegenüber der Ebersberger Zeitung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Markt Schwabener Fußballer hoffen auf neuen Platz und neues Heim
Markt Schwaben - Etwa 500 Jugendliche kicken im Verein in Markt Schwaben, dazu kommen noch etliche Senioren. Sie alle brauchen Platz. Platz, den es in ausreichendem …
Markt Schwabener Fußballer hoffen auf neuen Platz und neues Heim
Polizei schnappt Glonner Dealer
Glonn - Wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln hat die Kripo am Mittwoch die Wohnung eines 36-jährigen Tatverdächtigen in Grasbrunn. Dabei …
Polizei schnappt Glonner Dealer
Veronika aus Forstern
Ab sofort geht bei Familie Pinl alles nur noch im Quartett. Nach Sohnemann Maximilian ist Töchterchen Veronika in die Forsterner Familie gekommen. Mama Heidi und Papa …
Veronika aus Forstern
Zu hoch für die Waschanlage: Lkw bleibt stecken
Markt Schwaben - Da hat sich einer sauber verschätzt. Ein Fahrer eines Klein-Lkw blieb mit seinem Fahrzeug in einer Waschanlage in Markt Schwaben stecken. 
Zu hoch für die Waschanlage: Lkw bleibt stecken

Kommentare