1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Anzing

SPD Ortsverein Anzing wieder in Hand der Narnhammers

Erstellt:

Kommentare

Daniel Narnhammer (l.), mit der scheidenden Vorsitzenden Manuela Lüning sowie der SPD-Kreisvorsitzenden Doris Rauscher.
Der neue Vorsitzende der SPD Anzing, Daniel Narnhammer (l.), mit der scheidenden Vorsitzenden Manuela Lüning sowie der SPD-Kreisvorsitzenden Doris Rauscher (r.). © kn

Anzing – Bei ihrer Jahreshauptversammlung wählten die Mitglieder des Anzinger SPD-Ortsvereins jüngst einen neuen Vorstand. Nachdem die bisherige Ortsvorsitzende Manuela Lüning Anzing wegen Umzugs verlassen hatte, mussten die Genossen einen neuen Vorsitzenden finden.

Die Wahl dabei fiel auf Daniel Narnhammer. Der 45-jährige war bisher bereits Beisitzer im Vorstand der Anzinger SPD. Ihm zur Seite stehen Tobias Bönte (Fraktionssprecher im Gemeinderat) als sein Stellvertreter, Peter Kock als Schriftführer, Jürgen Müller als Schatzmeister sowie Petra Müller und Ernst Caspersen als Beisitzer.

45-Jähriger übernimmt Verantwortung

Daniel Narnhammer bedankte sich bei seiner Vorgängerin Manuela Lüning für die wertvolle Arbeit in den vergangenen Jahren. Gerade Corona habe die Arbeit vor Ort nicht immer leicht gemacht, die Anzinger SPD habe es jedoch auch dank Lüning geschafft, sichtbar zu bleiben, so der neue Vorsitzende.

Dank der gelockerten Corona-Regeln sei es nun auch wieder möglich, Veranstaltungen durchzuführen und noch aktiver im Ort aufzutreten, zeigte sich Narnhammer optimistisch. So soll im Juli wieder eines der traditionellen Boule-Turniere am Anzinger Bolzplatz stattfinden.

Aber auch politisch will sich der Anzinger Ortsverein weiter positionieren. Die Energiewende und die Schaffung bezahlbaren Wohnraums müssen die Schwerpunkte der Politik in Anzing sein, waren sich die Genossen bei ihrer Versammlung einig.

Insgesamt will die SPD wieder mehr Begeisterung für die Mitgestaltung kommunaler Themen bei den Anzingerinnen und Anzingern wecken.

Ortsverein will neue Impulse setzen

Gemeinsam mit der scheidenden Vorsitzenden nahm Daniel Narnhammer anschließend noch einige Ehrungen vor. So wurden Hermund Göttner, Max Mundigl und Johannes Mayerhofer für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD ausgezeichnet. Auch die ebenfalls anwesende Kreisvorsitzende Doris Rauscher gratulierte den Jubilaren sowie dem neuen SPD-Ortsvorstand.  tb

Auch interessant

Kommentare