Arbeiter stürzt sechs Meter in die Tiefe

Ebersberg - Schwerste Kopfverletzungen hat sich am Mittwoch Vormittag gegen 10 Uhr ein 42-jähriger Mitarbeiter einer Gerüstbaufirma aus dem Landkreis Erding bei einem Arbeitsunfall in Ebersberg zugezogen.

Der Mann war nach Angaben der Polizeiinspektion in der Anzinger Straße damit beschäftigt, Holzbohlen auf einem Balkon im ersten Stock der dortigen Lagerhalle abzuladen. Dabei stieg er eigenmächtig ohne Anseilschutz über die Balkonbrüstung auf das Vordach der Lagerhalle, brach sofort durch das Plexiglaswalmdach durch und stürzte etwa sechs Meter tief ab. Ein Polizeisprecher gegenüber der Ebersberger Zeitung: "Der Mann wurde mit schwersten Kopfverletzungen mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik München-Schwabing geflogen."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schulbusse stoßen zusammen: Zwei Kinder schwer verletzt - Unfallursache offenbar bekannt
Schwerer Unfall bei Herrmannsdorf: Am Freitagmittag sind zwei Schulbusse zusammengestoßen. 15 Kinder wurden verletzt, zwei von ihnen schwer.
Schulbusse stoßen zusammen: Zwei Kinder schwer verletzt - Unfallursache offenbar bekannt
Exhibitionist in der S2
Schock für zwei junge Frauen in der S-Bahn: Als sie in der S2 saßen, fing ein Mann unvermittelt an, vor ihnen zu onanieren. Nun fahndet die Polizei nach dem Täter. 
Exhibitionist in der S2
CSU schickt Thomas Stark ins Rennen
Er kennt Poings Verwaltung so gut wie kein zweiter: Thomas Stark. Der Rathaus-Geschäftsleiter wird für die CSU Poing als Bürgermeisterkandidat antreten. Er selbst ist …
CSU schickt Thomas Stark ins Rennen
Hanslmeier-Rauswurf: Jetzt soll’s Marx richten
Mandatsträger von CSU, SPD und Grünen haben in einem Brief an Kardinal Reinhard Marx gegen die Entlassung der Chefin des Einrichtungsverbunds Steinhöringer Werkstätten …
Hanslmeier-Rauswurf: Jetzt soll’s Marx richten

Kommentare