Noch ungewiss ist, wie lange die Schule zu bleibt. foto: dz

Asbestverdacht in Poinger Schule

Wegen Panne: Noch kein Ergebnis 

Poing - Der Unterricht in der Grund- und Mittelschule Poing-Nord fällt auch am Mittwoch aus. Bislang gibt es noch keine Ergebnisse, ob und wie stark dort Räume mit Asbest belastet sind.

Eigentlich hätte das von der Gemeinde Poing beauftragte Ingenieurbüro die Ergebnisse der Raumluftmessung in der Grund- und Mittelschule Gruber Straße am Dienstagnachmittag präsentieren sollen. Doch daraus ist nichts geworden. "Aufgrund eines technischen Defekts im Labor der untersuchenden Firma werden die Raumluftergebnisse voraussichtlich erst am Mittwoch, 28. November, im Laufe des Nachmittags vorliegen", schreibt Bürgermeister Albert Hingerl in einer kurzen Pressemitteilung, die Dienstagnachmittag an die Redaktionen ging.

Aus diesem Grund bleibt es bei der am Montag beschlossenen Entscheidung: Der Unterricht in der Grund- und Mittelschule fällt auch am Mittwoch aus. Betroffen sind rund 800 Schüler und 100 Lehrer. Ob am Donnerstag der Schulbetrieb wieder stattfinden kann, wollen die Gemeinde Poing und die Schulleitung Mittwochnachmittag bekanntgeben. Voraussetzung hierfür sind die Ergebnisse der Raumluftmessungen.

Wie berichtet, haben Bauarbeiter während der Sanierung des Altbaus Wandplatten entdeckt, die asbesthaltiges Material beinhalten könnten. Um dies abzuklären, hat die Gemeinde Poing die Raumluftmessung in Auftrag gegeben - auch deshalb, weil der beauftragte Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator nicht zur Stelle gewesen sei, wie Bürgermeister Hingerl am Montag in einer eilends einberufenen Pressekonferenz zerknirscht mitgeteilt hatte. Aus Sicherheitsgründen wurde beschlossen, die Schule am Dienstag und Mittwoch zu schließen.

Auf Nachfrage unserer Zeitung sagte Schulleiterin Simone Fleischmann am Dienstag, dass derzeit mit dem Staatlichen Schulamt und dem Kultusministerium abgeklärt werde, ob und wie die ausgefallene Unterrichtszeit nachgeholt werden könne bzw. müsse.

Auf jeden Fall stattfinden werde der geplante Weihnachtsmarkt am Donnerstag, 29. November, ab 17.30 Uhr auf dem Vorplatz der Schule. An dem Markt beteiligen sich die Grund- und Mittelschule sowie die Realschule und das Sonderpädagogische Förderzentrum.

von Armin Rösl

Auch interessant

Kommentare