Ehe-Aus bei Manuel Neuer? Mehrere Details heizen die Gerüchte an

Ehe-Aus bei Manuel Neuer? Mehrere Details heizen die Gerüchte an
+
Hier sollte ein neuer Gewerbehof entstehen, was der Aßlinger Gemeinderat ablehnt. 

Projekt in Lorenzenberg verstößt in etlichen Punkten gegen die Vorgaben

Aßlinger Gemeinderat einig: Wir lehnen Gewerbehof ab

Keine Zustimmung für das Mammutprojekt Gewerbehof in Lorenzenberg! Da war sich der Aßlinger Gemeinderat einig. Die Pläne widersprechen dem Bebauungsplan diametral.

Aßling – Die Besitzer eines Grundstücks „Am Ölfeld“ in Lorenzenberg waren mit einer ganz besonderen Bauplanung an die Verwaltung herangetreten. Sie wollen auf ihrem Baugrund einen Gewerbehof errichten. Weil die vorgelegte Planung in nahezu allen Punkten den Vorschriften des Bebauungsplanes widerspricht, beantragten die Bauwerber diverse Befreiungen vom Regelwerk.

Mit einem klaren und einstimmigen Nein lehnte das Aßlinger Gremium in jüngster Sitzung Vorhaben und Wunschkatalog ab.

Gesamtnutzfläche Gewerbe: 2993 Quadratmeter

Das Baugrundstück (Flurstücknummer 1871/8) liegt an der Ortsstraße „Am Ölfeld“ in Lorenzenberg, hier gilt seit 2012 rechtskräftig der Bebauungsplan „Gewerbegebiet Am Ölfeld – Süd“. Der Gewerbehof ist mit drei Geschossen (44,15 auf 24,15 Meter) und Tiefgarage (zwei Untergeschosse, 62 auf 30 Meter, 84 Stellplätze) geplant. Auf dem großen Grundstück steht bereits ein Wohngebäude, das die Verwaltung im Jahr 2004 genehmigte. Wie der Geschäftsleiter im Rathaus, Wilfried Graupe, informiert, befinden sich darin zwei Wohnungen mit einer Gesamtfläche von 468 Quadratmeter. Das Wohnhaus soll durch einen eingeschossigen Garagentrakt mit dem geplanten Gewerbehof verbunden werden. Plan des Gewerbehofs: Zehn Büroeinheiten für 30 Mitarbeiter, Werkstatt für Baumaschinen (fünf Mitarbeiter) und Lager für Baumaterialien. Gesamtnutzfläche Gewerbe: 2993 Quadratmeter. Zudem ist eine Hausmeisterwohnung (169 Quadratmeter) geplant. Laut Antrag sind an sechs Wochentagen zwischen 6 und 22 Uhr gewerbliche Tätigkeiten geplant, inklusive Lkw-An-und Abfahren während der gesamten Betriebszeit.

Zahlreiche Überschreitungen

Auszug aus den im Antrag gestellten Befreiungen von den Vorschriften des Bebauungsplanes: die Wandhöhe ist mit elf Metern angesetzt, zulässig sind sechs Meter. Der Gewerbehof soll ein Pultdach erhalten, der Bebauungsplan schreibt ein Satteldach vor. Der Planer des Gewerbehofes bittet Aßling um Verzicht auf ein Schallgutachten, der Bebauungsplan fordert den Nachweis, dass der zulässige Schallpegel eingehalten werden kann. Zudem gibt es in der Planung Abweichungen, für die keine Befreiung gestellt wurde, hier Auszüge: Die Firsthöhe überschreitet in Teilbereichen um bis zu fünf Meter die erlaubte Höhe, die Baugrenze (im Westen) wird um bis zu zehn Meter überschritten, Aufschüttungen auf dem Gelände sind höher als zulässig geplant, die Lüftungsschächte der Tiefgarage ragen in die Ortsrandeingrünung, die von baulichen Anlagen freizuhalten ist, die Tiefgaragenabfahrt grenzt ohne Abstand an den bestehenden Wendehammer, ein 20 kV-Kabel der Bayernwerke und ein Ableitungsgraben für das Regenwasser des gesamten Baugebietes wird mit einer Lkw-Umfahrung überbaut.

Warum reicht ein Bauwerber einen Bauantrag samt Plan eines Architekten bei der Verwaltung ein, der eigentlich von vorneherein zum Scheitern verurteilt ist – weil er den Vorschriften des gültigen Bebauungsplanes widerspricht? Bürgermeister Hans Fent hat dafür keine Erklärung, berichtet aber: „Hier wurde noch nie was genehmigt, es gab auch Androhungen von Strafen durch die Landkreisbehörde, wegen unerlaubter Ablagerungen im angrenzenden Wald.“

VON SUSANN NIEDERMAIER

Ebenfalls interessant: Verdichtung mit Mini-Gärten sorgt für Kritik

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kurioser Unfall auf A99: Sattelzug verliert Auflieger während der Fahrt - Fahrer merkte nichts
Bei einem kuriosen Unfall auf der A99 bei Vaterstetten hat ein Sattelzug während der Fahrt seinen Auflieger verloren. Der Fahrer gab an, nichts Ungewöhnliches bemerkt zu …
Kurioser Unfall auf A99: Sattelzug verliert Auflieger während der Fahrt - Fahrer merkte nichts
Mit Messer bewaffnet: Mann überfällt Supermarkt - ein Zufall könnte den Täter überführen
Der Täter bedrohte die Kassiererin mit einem Messer und zwang sie so zur Herausgabe von Bargeld. Jetzt sucht die Polizei nach dem Unbekannten, der flüchten konnte.
Mit Messer bewaffnet: Mann überfällt Supermarkt - ein Zufall könnte den Täter überführen
Ein ernüchternder Blick hinter die Kulissen
Einmal ausgiebig hinter die Kulissen schauen: Das konnten etwa 120 Grafinger Bürger in zwei Gruppen am Samstag in der Stadthalle. Der Einblick war teilweise ernüchternd.
Ein ernüchternder Blick hinter die Kulissen
Neuer Standort für Polizeiinspektion Poing ist fix
Wann der Umzug der Polizeiinspektion Poing erfolgt, steht noch nicht fest. Fix ist nun aber, wo die Dienststelle neu gebaut werden soll. 
Neuer Standort für Polizeiinspektion Poing ist fix

Kommentare