Mit dem Rettungshubschrauber musste der lebensgefährlich verletzte Motorradfahrer in ein Klinikum geflogen werden.
+
Mit dem Rettungshubschrauber musste der lebensgefährlich verletzte Motorradfahrer in ein Klinikum geflogen werden.

75-jähriger wird mit Rettungshubschreuber abtransportiert

Motorradfahrer kollidiert mit abbiegendem Traktor: Lebensgefahr

  • Michael Seeholzer
    vonMichael Seeholzer
    schließen

Wenn ein Motorrad und ein landwirtschaftliches Zugfahrzeug kollidieren, geht das oft schlimm für den Motorradfahrer aus. So war es jetzt auch bei Aßling.

Aßling – Lebensgefährlich verletzt wurde am Freitag, 26. Juni, ein Motorradfahrer bei einem Unfall, der sich sich gegen 14.09 Uhr auf der Straße zwischen Aßling und Weiching bei Tuntenhausen ereignete. Es kam zu einem Zusammenstoß zwischen einem landwirtschaftlichen Gespann und einem Motorrad.

Lebensbedrohliche Verletzungen

Wenige hundert Meter nach Ortsende wollte ein 36-jähriger Fahrer eines Traktors mitsamt seinem Anhänger nach links auf eine Feldstraße einbiegen. Hierbei übersah er einen 75-jährigen Motorradfahrer, der sich mit seiner Harley-Davidson bereits im Überholvorgang befand.

Beim Abbiegen kollidierte das Motorrad mit der linken Seite des Traktors, worauf der Fahrer mehrere Meter über die Fahrbahn und dessen Rand geschleudert wurde. Bei seinem Sturz erlitt der Mann aus dem westlichen Landkreis Ebersberg lebensbedrohliche Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen. 

Traktorfahrer blieb unverletzt

Der Fahrer des landwirtschaftlichen Gespanns blieb unverletzt. Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden von gut 20 000 Euro. Zur genauen Bestimmung des Unfallhergangs wurde ein Gutachter zur Unfallstelle bestellt. Die Polizeiinspektion Ebersberg hat zusammen mit der Staatsanwaltschaft Ermittlungen aufgenommen. 

Ebersberg-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Ebersberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Ebersberg – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der Berufsjugendliche: Poings erster Jugendreferatsleiter geht in Ruhestand
Mit 18 Jahren ist man volljährig, nach 18 Jahren kann man auch in den Ruhestand gehen: Michael Krach hat‘s getan. Er hat Poings Jugendreferat aufgebaut und geleitet. Ein …
Der Berufsjugendliche: Poings erster Jugendreferatsleiter geht in Ruhestand
Zum 39. Mal einer der besten Metzger Deutschlands
Auch nach der Schließung des Verkaufsladens zählt die Metzgerei Obermaier in Pliening zu den besten in Deutschland. Jetzt gab‘s zum 39. Mal in Folge den Bundesehrenpreis.
Zum 39. Mal einer der besten Metzger Deutschlands
Großbrand in Ebersberg: Der Brand, der Leben löscht
Das eigene Haus steht in Flammen. Existenz, Erinnerungen, Habseligkeiten gehen in Rauch auf – ein Albtraum. Rupert Mascher aus Ebersberg durchlebt ihn.
Großbrand in Ebersberg: Der Brand, der Leben löscht
Grabsteine aus Kinderarbeit: Grafing macht nicht länger mit
Billig-Granit aus Indien oder China auf Grafings Friedhöfen – das soll es nach dem Beschluss der Stadträte in Zukunft nicht mehr geben.
Grabsteine aus Kinderarbeit: Grafing macht nicht länger mit

Kommentare