+

Aßlinger Mittelschüler besuchen den bayerischen Landtag

„Engagiert euch, sonst machen es andere“

21 Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Aßling besuchten in Begleitung ihres Lehrers den Bayerischen Landtag in München.

Aßling - Die Schüler folgten damit einer Einladung des Stimmkreisabgeordneten Thomas Huber (CSU) aus Grafing, der die zehnte Klasse an einem Sitzungstag kurz vor Ostern im Maximilianeum empfing.

Projekt für Spätzünder

Die Grund- und Mittelschule Aßling ist im Schulverbund Ebersberg-Süd die einzige, die Quali-Schülern den nahtlosen Übergang zum Mittleren Schulabschluss an der Mittelschule selbst anbietet. Thomas Huber setzte sich damals auch aufgrund eigener Erfahrungen für die Fortsetzung des Pilotprojektes für sog. „Spätzünder“ ein. 

„Ich weiß, wie schwierig dieser Weg ist“

Auch Huber schloss im Alter von 15 Jahren die Hauptschule mit dem qualifizierenden Hauptschulabschluss ab und absolvierte erst nach einer Ausbildung die Mittlere Reife und das Abitur berufsbegleitend auf dem 2. Bildungsweg. „Ich weiß, wie schwierig dieser Weg ist – umso mehr müssen wir die Übergänge für Spätentschlossene erleichtern“, so der Abgeordnete. 

Abwechslungsreiches Programm

Die Schüler erwartete ein abwechslungsreiches Programm: Nach einem Info-Film über den Bayerischen Landtag ging es für die Klasse direkt auf die Tribüne des Plenarsaals. Bei der stattfindenden Parlamentsdebatte konnte die Klasse einen Eindruck über die Abläufe und Gepflogenheiten einer Plenarsitzung gewinnen. Nach der Debatte nahm sich Thomas Huber Zeit für eine Diskussionsrunde und beantwortete zahlreiche Fragen der Schüler aus Aßling, die er erst kürzlich im Rahmen ihres Unterrichts besucht hatte und eine dabei „Gegeneinladung“ aussprach. 

Polizeiaufgabengesetz und Cannabis

Dabei waren die Schüler an einer Vielfalt von Themen interessiert: Von Tipps zur Ausbildung, über das Polizeiaufgabengesetz bis hin zur Cannabis-Legalisierung ging es um zahlreiche Fragen. Thomas Huber forderte die Schüler zur politischen Teilhabe auf: „Engagiert euch, egal in welcher Partei und bewegt etwas – sonst machen es andere“, riet er den Schülern und verwies auf das Erstarken der extremistischen Ränder. ez

Ebenfalls interessant: Was Schüler heute lernen - Mit der Stimme einer Schildkröte vorlesen

Auch interessant: Aßlinger Umweltschule bekommt gute Noten von Ministerium Auszeichnung mit drei Sternen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Schüler und Azubis fahren ab Sommer für einen Euro am Tag. Die Gesellschafterversammlung des MVV hat am Freitag einer Finanzierung zugestimmt. Der SPD geht das nicht …
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Nach schrecklichem Frontal-Zusammenstoß: Feuerwehr zollt Ersthelferin den größten Respekt
Die Feuerwehr Grafing hat sich bei einer unbekannten Frau bedankt, die durch ihr vorbildliches Verhalten nach einem schlimmen Unfall womöglich Menschenleben gerettet hat.
Nach schrecklichem Frontal-Zusammenstoß: Feuerwehr zollt Ersthelferin den größten Respekt
Hohenlinden: Bürgerliche nominieren Gemeinderatskandidaten
Die Hohenlindener Wählergruppe „Die Bürgerlichen“ hat ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahl im März nominiert - aber noch keinen Bürgermeisterkandidaten.
Hohenlinden: Bürgerliche nominieren Gemeinderatskandidaten
Poinger Heimatfilm ganz ohne Kitsch
Was in Poing alles geboten ist, welche Menschen hier leben und was man alles erleben kann, das zeigt der Film „Geh mal raus!“. Der wird am Sonntag erstmals gezeigt. 
Poinger Heimatfilm ganz ohne Kitsch

Kommentare