Im Bereich des Bahnhofs

Hubschrauberbesatzung sucht Person neben Gleis in Aßling

  • schließen

Aßling - Ein Hubschrauber der Bundespolizei hat am Freitagabend im Bereich der Bahnstrecke München - Rosenheim um den Bahnhof Aßling nach einem neben dem Gleis liegenden Mann gesucht. Es kam zu Verspätungen im Bahnverkehr. Das teilte die Polizei am Samstag mit.

Eine Triebfahrzeugführerin eines Meridians hatte gegen 22 Uhr im Bereich des Bahnhofes Aßling einen neben der Strecke liegenden Mann gemeldet. Darauf wurden die Gleise der Bahnstrecke gesperrt und ein Helikopter der Bundespolizei-Fliegerstaffel Oberschleißheim stieg zur Unterstützung der Bodenkräfte zur Absuche auf. 

Da sowohl die Polizisten zu Fuß als auch aus der Luft im Bereich des Bahnhofes Aßling keine Feststellungen einer Person machten, konnte der Zugverkehr gegen 22.50 Uhr wieder freigegeben werden. Es kam zu Verspätungen im Bahnreiseverkehr.

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit Handschellen ab in die Ausnüchterungszelle
Er war einfach nicht zu beruhigen. Schließlich musste die Polizei gerufen werden. Die holte die Handschellen raus und brachte einen vollkommen betrunkenen jungen Mann …
Mit Handschellen ab in die Ausnüchterungszelle
Wenn der Nachbar Helau plärrt
Die Narren sind los - die Faschingszeit erreicht ihre Höhepunkte. Nur was Brüllen, bei einem Faschingsumzug? Eine Bestandsaufnahme:
Wenn der Nachbar Helau plärrt
Zorneding: Einbahnstraße bleibt
Der Zornedinger Bauausschuss gibt grünes Licht für Projekt Bahnhofstraße. Der Umbau soll noch in diesem Jahr beginnen.
Zorneding: Einbahnstraße bleibt
Rote Tasche für Lesespaß
Seit 2010 verteilt die Gemeindebücherei Vaterstetten  rote Taschen mit Hilfe ihres Fördervereins an Erstklässler. Drin sind kleine Geschenke und ein Leseausweis
Rote Tasche für Lesespaß

Kommentare