+
In Aßling erhielt Bürgermeister Hans Fent 91 Prozent. 

Gemeinderatswahl 2020

Aßling: Eine einzige Stimme kostet Unabhängige einen Sitz

  • Michael Seeholzer
    vonMichael Seeholzer
    schließen

Ohne Gegenkandidat hat in Aßling Hans Fent (parteilos) 91 Prozent der Stimmen bekommen. Kurios: Eine einzige Stimme hat den Unabhängigen einen Sitz gekostet. 

Aßling – Dass die Aßlinger Grünen, die SPD und die Freien Wähler bei der Wahl vor sechs Jahren dem Parteilosen Hans Fent als gemeinsamem Kandidaten ins Bürgermeisteramt halfen, war offensichtlich mehr als nur Wahltaktik. Fent hat sich in den Augen der Wähler bewährt, wofür sein Ergebnis am Sonntag Beweis ist, das eindrucksvolle 91 Prozent der Stimmen betrug. Der amtierende Bürgermeister hatte keinen Mitbewerber.

Aßling: Eindeutiges Votum für Fent

So eindeutig das Votum für den Rathauschef auch war, im Gemeinderat verteilten die Aßlinger Bürger ihre Stimmen bedeutend vielfältiger und hätten bis auf eine einzige Stimme fast für ein Patt zwischen der CSU und der Unabhängigen Neuen Liste (UNL) gesorgt, die nach vorläufigem Ergebnis auf 10 041 Stimmen kam und damit genau wie die CSU 28,5 Wählerprozente holte. Nur: Die CSU hatte 10.042 Stimmen, also ein einziges Wählervotum mehr. So wie es am Montag der Verkündung des vorläufigen Ergebnisses zu entnehmen war, macht diese eine Stimme einen ganzen Sitz weniger für die UNL im künftigen Gemeinderat aus, in dem sie mit vier Mandaten vertreten ist, die CSU hingegen mit fünf Sitzen.

Grünen drittstärkste Kraft im Gemeinderat

Drittstärkste Kraft im künftigen Aßlinger Gemeinderat sind die Grünen mit insgesamt 6234 Stimmen, was einem Anteil von 17,7 Prozent entspricht. Die Freien Wähler brachten es auf 4147 Stimmen, und das bedeutet bei einem Anteil von 11,8 Prozent zwei Sitze für sie im Ratsgremium. 4723 Stimmen gesamt konnte die SPD einfahren. Das entspricht einem Anteil von 13,4 Prozent und bedeutet für die Sozialdemokraten, dass sie ebenfalls mit zwei Vertretern im künftigen Gemeinderat sitzen werden.

Aßling: Der neue Gemeinderat im Überblick

Es wird in der kommenden Legislaturperiode Fents Aufgabe werden, den Gemeinderat mit wechselnden Mehrheiten zu sinnvollen Entscheidungen zu führen. Die Gemeinderatssitzungen bleiben spannend.  

Der neue Aßlinger Gemeinderat:

CSU: 1. Sebastian Brilmayer (1872 Stimmen, Listenplatz 1), Johann Wieser jr. (1133, LP 3), Georg Weilnböck (775, LP 11), Rosi Gilg (767, LP 3), Maximilian Singer sen. (732, LP 12). 

SPD: Karen Schiöberg-Fey (1038 Stimmen, LP 1), Marianne Künzel (779, LP 3). 

FW: Rainer Bartl (850 Stimmen, LP 3), Erich Hanslmayer (792, LP 2). 

Grüne: Konrad Eibl (975 Stimmen, LP 2), Dora Wollenweber (596, LP 1), Angy Heilmann (493, LP 15). 

UNL: Ernst Sporer-Fischbacher jr. (1626 Stimmen, LP 1), Richard Stanzl (1434, LP 3), Anton Ostermaier jr. (1037, LP 4) und Markus Spötzl (940 Stimmen, LP 6). 

Im Landkreis Ebersberg sind die Grünen der klare Gewinner.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zu viel Verkehr, Lärm und Stau auf der A94: Bürgermeister fordern Maßnahmen, auch von München
Die A 94 ist das östliche Einfallstor nach München. Verkehr, Lärm und Staus werden immer mehr, auch für die Gemeinden entlang der Autobahn. Die Bürgermeister fordern …
Zu viel Verkehr, Lärm und Stau auf der A94: Bürgermeister fordern Maßnahmen, auch von München
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Covid-19 ist zurück - 4 nachgewiesene Fälle
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Infizierte, Hintergrundberichte, Hinweise - hier gibt es die wichtigsten Entwicklungen zur Krise im Live-Ticker.
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Covid-19 ist zurück - 4 nachgewiesene Fälle
Riesige Photovoltaikanlage im Ebersberger Osten: Antrag wird zurückgezogen
Es wird wohl nichts mit der neun Fußballfelder großen Freiflächen-Photovoltaikanlage in Ebersberg. Der Mann dahinter ist stocksauer. Er will seinen Antrag zurückziehen. 
Riesige Photovoltaikanlage im Ebersberger Osten: Antrag wird zurückgezogen
Wieder kentert ein Boot auf der Isar: Mann wird durch Wehr gezogen - Pärchen sitzt fest
In der Isar vor dem Großhesseloher Wehr sind drei junge Leute mit einem Schlauchboot gekentert. Ein 26-Jähriger wurde samt Boot durchs Wehr gezogen, ein Pärchen rettete …
Wieder kentert ein Boot auf der Isar: Mann wird durch Wehr gezogen - Pärchen sitzt fest

Kommentare