Nach Verfolgungsjagd

Autofahrer flieht vor Polizei in Wald bei Aßling

  • schließen

Aßling - Ein bisher unbekannter Autofahrer hat sich am Freitagabend gegen 22.55 Uhr zwischen Aßling und Straußdorf eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der Mann floh schließlich zu Fuß in einen Wald und entkam.

Die Polizei wollte den Autofahrer auf der Staatsstraße 2080 zwischen Aßling und Straußdorf für eine allgemeinde Verkehrskontrolle anhalten. Sie schaltete Blaulicht und Anhaltesignalgeber ein. Daraufhin beschleunigte der Unbekannte stark und floh in Richtung Straußdorf.

Wie die Polizei am Samstagmorgen berichtet, prallte der BMW in eine Leitplanke und kam quer zur Fahrbahn zum Stehen. Der Flüchtige stieg aus und rannte in einen angrenzenden Wald. Die Suche nach ihm verlief bis jetzt erfolglos - trotz des Einsatzes eines Hubschraubers und eines Polizisten mit Suchhund.

Der Schaden an der Leitplanke beträgt 1000 Euro, der an dem BMW 5000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Mehr geht fast nicht mehr“
Großer Andrang bei der Berufsinfo-Messe in Kirchseeon. Mehr als 50 Firmen werben um Auszubildende. Jugendliche können sich informieren.  
„Mehr geht fast nicht mehr“
Zorneding: Rost-Ampel kommt weg
Das  König-Ludwig-Denkmal ist saniert, nun soll dort auch die häßliche verrostete Peitschenampel verschwinden. 
Zorneding: Rost-Ampel kommt weg
Drei Lastwagen verunglücken auf A99 - Fahrer hat Riesenglück
Drei Lastwagen fahren auf der A99 bei Vaterstetten zusammen, ein Rettungshubschrauber und eine Fahrerkabine lassen zunächst nichts Gutes erahnen. Doch es geht anders …
Drei Lastwagen verunglücken auf A99 - Fahrer hat Riesenglück
Schwerer Lkw-Unfall mit glimpflichen Ausgang
Glimpflich verlief ein schwerer Lkw-Unfall am Donnerstag gegen 10 Uhr auf der A 99 in Höhe der Rastanlage Vaterstetten. Die Aufräumarbeiten dauerten jedoch mehrere …
Schwerer Lkw-Unfall mit glimpflichen Ausgang

Kommentare