+
Die Wohnungs- und Hauseinbrüche im Landkreis Ebersberg häufen sich weiter.

Unheimliche Einbruchsserie dauert an

Täter erbeuten Schmuck und Bargeld

  • schließen

Die unheimliche Einbruchsserie im Landkreis Ebersberg reißt nicht ab. Diesmal hat es zwei Hausbesitzer in Aßling erwischt. Die Täter erbeuteten Schmuck und Bargeld. Die Polizei bitten um Hinweise.

Aßling - In der Nacht auf Sonntag, 29. Januar, kam es in Aßling in der Breiten Wiese zu zwei Einbrüchen in Einfamilienhäuser. In beiden Fällen drangen der oder die Täter über die Terrassentüre in die Gebäude ein und durchsuchten das Haus. Es wurde Schmuck und Bargeld im unteren vierstelligen Bereich gestohlen. Anschließend wurde das Haus durch die Haustüre in Richtung Straße verlassen.

Der aktuelle Einbruch gehört inzwischen zu einer Vielzahl von Fällen, die sich in den vergangenen Wochen und Monaten im gesamten Landkreis Ebersberg ereigneten

Die Polizeiinspektion Ebersberg bittet um Täterhinweise unter der Telefonnummer 08092/8268-0.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weil nichts weitergeht: Ebersberger Stadträte stocksauer auf Kirche
Gut Ding will Weile haben, heißt es. Wer geduldig ist, wird also mit der Aussicht auf eine optimale Lösung belohnt. Dumm nur, wenn Geduld gefragt ist und das Ergebnis …
Weil nichts weitergeht: Ebersberger Stadträte stocksauer auf Kirche
Poinger Wollmäuse: Stricken für behindertengerechtes Auto
Die schwerbehinderte Theresa Kreutz aus Poing hätte gerne ein behindertengerechtes Auto. Dazu aber fehlt ihr das Geld. Die Poinger Wollmäuse wollen helfen. 
Poinger Wollmäuse: Stricken für behindertengerechtes Auto
Nachbarn retten Rentnerin (76) das Leben
Als aus der Nachbarswohnung Rauch kam, sah ein Mann sofort nach. Er entdeckte die Bewohnerin bewusstlos am Boden. 
Nachbarn retten Rentnerin (76) das Leben
Auch SPD-Bürgermeisterkandidat will im Kreis herum
Die Ebersberger SPD-Stadtratsfraktion und Bürgermeisterkandidat Uli Proske unterstützen die Forderung nach einem Kreisverkehr an der Amtsgerichtskreuzung.
Auch SPD-Bürgermeisterkandidat will im Kreis herum

Kommentare