Michael Nerreter (l.) der Vorsitzende des Kinderschutzbund Ebersberg, bei der Übergabe der Gutscheine. Foto: kn

Warnwesten und Licht gesponsert

Ebersberg - Sie sollen im Straßenverkehr besser auffallen. Deshalb gab es für minderjährige Asylbewerber jetzt einen Gutschein.

Der Deutsche Kinderschutzbund, Kreisverband Ebersberg, führte aus gegebenem Anlass eine Verkehrssicherheits-Aktion für unbegleitete minderjährige Asylbewerber im Landkreis Ebersberg durch. „Die Jugendlichen haben das Fahrrad als Fortbewegungsmittel entdeckt. Leider sind sie auf den meist gebrauchten Fahrrädern gerade jetzt bei der trüben Witterung und der frühen Dunkelheit wegen defekter Lampen im Straßenverkehr nicht gut zu sehen“, berichtet der Vorsitzende des Kinderschutzbund, Michael Nerreter. Deshalb gab es jetzt Gutscheine für eine ordentliche Fahrradbeleuchtung und Warnwesten, die an die unbegleiteten minderjährigen Asylbewerber ausgegeben wurden. Pro Fahrrad wurde ein Sicherheitslicht montiert und eine Warnweste gesponsert. „Wir danken Radsport Lang in Ebersberg“, sagt Nerreter. Dort können die Gutscheine eingelöst werden.

Der Vorstand des Kinderschutzbund Ebersberg hat beim Jugendamt große Zustimmung für diese Aktion erhalten. „Wir hoffen, dass damit Unfälle verhindert werden. Ermöglicht wurde die Aktion auch aus Spendengeldern.“ ez

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Kinderschänder verfolgt ihn sogar beim Joggen
Gefühle spielen vor Gericht keine Rolle, sagt Richter Markus Nikol. Auch wenn ein Bub missbraucht wurde. Oder wenn es darum geht, die Geräte eines Koma-Patienten …
Ein Kinderschänder verfolgt ihn sogar beim Joggen
Keine Chance für Volksfestplatz
Das neue Gymnasium in Poing wird wie geplant im künftigen Wohngebiet W7 gebaut. Der von den Grünen vorgeschlagene Alternativstandort auf dem Volksfestplatz scheidet aus.
Keine Chance für Volksfestplatz
Max-Mannheimer-Bürgerhaus
In Erinnerung an den Holocaust-Überlebenden Max Mannheimer ist das Poinger Bürgerhaus umbenannt worden.
Max-Mannheimer-Bürgerhaus
In Grafing: Krach machen nach Zeitplan
Als Privatmann muss man sich daran halten, als Hausmeister schon weniger, als Baufirma unter Umständen noch weniger und für Laubbläser und Freischneider gibt es eine …
In Grafing: Krach machen nach Zeitplan

Kommentare