Vorfall in der S-Bahn

Blutüberströmt am Bahnhof: Wer attackierte Nigerianer mit Flasche?

Grub - Zwei Unbekannte schlugen einem Nigerianer (20) in der S2 offenbar eine Bierflasche auf den Kopf. Die Polizei fand ihn blutüberströmt am Bahnhof Grub.

Der 20-jährige Nigerianer fuhr laut Bundespolizei gegen 0.20 Uhr mit einer S-Bahn der Linie S2 von Erding nach Grub. In der S-Bahn kam es zum Streit zwischen ihm und zwei bislang Unbekannten. In dessen Verlauf soll ihm einer der Unbekannten eine Bierflasche an den Kopf geschlagen haben.

Alarmierte Bundespolizisten fanden an der Haltestelle Grub nur den Nigerianer vor, der aus einer Platzwunde auf der Stirn stark blutete. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei suchte in der Nähe noch nach den Tätern, jedoch ohne Erfolg. Nun hofft die Bundespolizei durch eine Videoauswertung den Tätern auf die Spur zu kommen.

Wer sachdienliche Hinweise zu der Tat oder den mutmaßlichen Tätern geben kann, soll sich unter der Rufnummer 089/515550-111 an die Bundespolizeiinspektion München wenden.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grafing dudelt
14 Lokale und noch mehr Bands: Bein Grafinger Kneipenfest ist was geboten. Heuer steigt es erstmals in den Pfingstferien - am Samstag, 17. Juni.
Grafing dudelt
Radler sollen runter von der Straße
Radfahrer weg von der Straße auf eigene Wege! Das ist eine der zentralen Vorstellungen von FDP- Kreisrat Alexander Müller. Vor allem im südlichen Landkreis sieht er …
Radler sollen runter von der Straße
Hier läutet’s am Donnerstag das erste Mal
Vor der Einweihung von Poings neuer Pfarrkirche läuten die dazugehörigen Glocken nur ein einziges Mal: am Donnerstag, 25. Mai. Am Feiertag Christi Himmelfahrt werden die …
Hier läutet’s am Donnerstag das erste Mal
Mann meldet eigenen Unfall bei der Polizei - mit 2,2 Promille
Ein 57-jähriger Mann aus dem südlichen Landkreis Ebersberg hat bei der Ebersberger Polizei angerufen, um einen Unfall zu melden, den er kurz zuvor verursacht hatte. Dumm …
Mann meldet eigenen Unfall bei der Polizei - mit 2,2 Promille

Kommentare