+
Ausgezeichnet: Das Siegerstück des Wettbewerbs hat Dominik Dottl gefertigt. Die Jury war sich einig (v.re.): Simon Butz (Meisterschule München), Martin Heimgreiter (Kreishandwerkerschaft Miesbach-Bad Tölz-Wolfratshausen), Raiffeisenbank-Vorstand Oliver Brandhuber, Markus Steffelbauer (Architekt) und EZ-Redakteurin Sabine Heine.

Schreinerwettbewerb „Die gute Form“

Funktionell, stilsicher, schön

  • schließen

Selten so viel stilsichere, gleichzeitig funktionelle Gesellenstücke gesehen: Das war einhellige Meinung der Jury, die die diesjährigen Besten im Schreinerwettbewerb „Die gute Form“ aussuchen sollte

Zorneding –  Es waren nicht so viele Werkstücke wie in anderen Jahren, aber die Qualität ausgezeichnet. Fünf Arbeiten der diesjährigen Gesellenprüflinge standen zur Auswahl, fünf Möbelstücke, die individuell, funktionell und auch schön sind. Die jungen Handwerker haben Geschmack.

Unter der Leitung von Obermeister Johann M. Wieser und seines Stellvertreters Andreas Stable hatten die Juroren Simon Butz, Martin Heimgreiter, Oliver Brandhuber, Markus Steffelbauer und Sabine Heine die Aufgabe, den diesjährigen Sieger auszuwählen. Es dauerte nicht lange. Am besten kam der Fotoschrank von Dominik Dottl (Schreinerei Bredenhöller, Glonn) bei der Jury an. Ein stimmiges Konzept, handwerklich absolut top ausgeführt aus heimischem Tannenholz – einhelliges Kopfnicken bei der Jury.

Mit einem schönen, durchdachten Design hat auch Michael Sedlmaier, Schreinerei Stable, Grafing, überzeugt. Er hat eine gelungene Kombination aus Oliven- und Nussbaumholz gewählt für sein Flurmöbel – und das mit rostigem Stahl kombiniert. Ausgefallen, modern und von der Gestaltung bis ins kleinste Detail gut durchdacht – ganz klar: Platz 2.

Dritter wurde schließlich Benedikt Brunner, Schreinerei Finauer Anzing. Seine kühne Kombination von Sideboard mit Lichtelement wurde von der Jury ebenfalls sehr gerne honoriert.

Die Gesellstücke sind bis Ende August zu den üblichen Öffnungszeiten in der Raiffeisenbank Zorneding ausgestellt. Vernissage und Preisvergabe ist dort am Mittwoch, 25. Juli, um 18 Uhr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Elisabeth Pausch (30) ist neue Försterin im Auspark-Ost
Sie ist 30 und Forstingenieurin: Elisabeth Lausch hat jetzt die Stelle der Försterin im Staatsforstrevier Forstinning übernommen.
Elisabeth Pausch (30) ist neue Försterin im Auspark-Ost
Poing: Für Senioren gibt‘s jetzt alles in einem Heft
Für Poings Senioren steht ab sofort alles für sie Wissenswerte in einer neuen Broschüre. Die gibt‘s kostenlos. 
Poing: Für Senioren gibt‘s jetzt alles in einem Heft
In fünf Jahren startet Poings Gymnasium - vorher schon Vorläuferklassen
Das Poinger Gymnasium soll in fünf Jahren in Betrieb gehen. Schon zwei Jahre zuvor sollen Vorläuferklassen starten. Das gab Landrat Robert Niedergesäß jetzt bekannt.
In fünf Jahren startet Poings Gymnasium - vorher schon Vorläuferklassen
Räuber im Linienbus: Er wollte ein Handy
Im Bus der Linie 461 ist es am Donnerstagabend am S-Bahnhof Poing zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen. Ein Mann hatte versucht, ein Handy zu rauben.
Räuber im Linienbus: Er wollte ein Handy

Kommentare