+
Hier wird’s teurer – aber gemäßigt: Der Gemeindefriedhof in Berganger.  

Gemeinde Baiern will sich Bei bestattungen stärker an den Preisen in der Umgebung orientieren

Urnengräber werden teurer

Die moderaten Gebühren zur Nutzung des gemeindlichen Friedhofes in Berganger bleiben stabil, lediglich der Tarif für Urnengräber steigt von 100 Euro auf 150 Euro bei einer Ruhezeit von zwölf Jahren. Darauf einigten sich die Bairer Räte in ihrer jüngsten Sitzung einstimmig.

Baiern – Vor der Abstimmung über die Friedhofsgebühren hatte Bürgermeister Martin Riedl das Gremium darauf hingewiesen, dass Baiern erheblich unter den Gebührensätzen der südlichen Landkreisgemeinden liege und angeregt, die Sätze anzuheben. „Wir sind die Billigsten“, so Riedl. „Wenn ich mir da Egmating anschaue – das ist ja schon fast Wucher“, empörte sich Gemeinderat Hans Huber lautstark.

Egmating erhebt für Einzelgräber laut einer Aufstellung der Bairer Verwaltung mit 450 Euro genau dreimal so viel wie Baiern (150 Euro), allerdings beträgt die Ruhezeit in Egmating für alle Arten von Gräbern 15 Jahre. Für Familiengräber nimmt Egmating 675 Euro und kassiert damit mehr als doppelt so viel wie die Bairer Kommune, dort kosten Familiengräber 300 Euro.

Für Urnengräber zahlen die Egmatinger 375 Euro. Glonn veranschlagt für Einzelgräber 250 Euro und für Familiengräber 400 Euro (Ruhezeit 10 Jahre), Spitzenreiter bei den Kosten für Urnengräber ist Oberpframmern mit 500 Euro bei zehn Jahren Ruhezeit.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lärmschutz für Moos und Schwaberwegen
Die Gemeinde Forstinning sieht im Planfeststellungsverfahren für die neue Umgehungsstraße viele ihrer Forderungen erfüllt. Zum Beispiel in Sachen Lärmschutz.
Lärmschutz für Moos und Schwaberwegen
Markt Schwaben wird „Klimaschutzzone“
Markt Schwaben wird zur „Klimaschutzzone“ erklärt. Das hat der Gemeinderat beschlossen - mit knapper Mehrheit.
Markt Schwaben wird „Klimaschutzzone“
Weniger Verpackung, mehr Fahrrad fahren
Zum zweiten Mal war Poings Bürgermeister Albert Hingerl zum Klima-Dialog in einer Schule. Dieses Mal sprach er mit Zehntklässlern der Anni-Pickert-Mittelschule.
Weniger Verpackung, mehr Fahrrad fahren
Auch wenn Kosten steigen:  Kreispolitiker und Schulleitung sehr zufrieden über Anbau-Plan am Gymnasium Vaterstetten
Bildung ist teuer. Der Landkreis investiert in diesem Bereich erheblich. Eines der Projekte ist das Gymnasium Vaterstetten. Dort sollen die Übergangs-Container nun …
Auch wenn Kosten steigen:  Kreispolitiker und Schulleitung sehr zufrieden über Anbau-Plan am Gymnasium Vaterstetten

Kommentare