1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg

Serie Bairisch gschimpft - Heute: Schliafa

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

Ebersberg - Achtung, hier werden Sie beschimpft! In unserer Serie, liebe Leser, könnten Sie am Telefon Ihr blaues Wunder erleben. Die Ebersberger Zeitung ruft Sie an und beschimpft Sie als „Kaschperl", als "Keifzanga" oder als „Schlawiner". Warum?

Bairisch beschimpft und was das bedeutet

Lesen Sie dazu:

Welches ist Ihr liebstes bairisches Schimpfwort?

Sollten Sie angerufen werden (die Auswahl erfolgt zufällig), seien Sie bitte nicht eingeschnappt, denn es ist garantiert nicht böse gemeint. Die Ebersberger Zeitung möchte mit Ihnen nur das Schimpfen auf Bairisch üben und ihren Fluch-Wortschatz erweitern. Damit Sie, lieber Leser, sich auch anständig wehren können, wenn Ihnen Greisliges wiederfährt, liefern wir Ihnen das passende Vokabular für jede ärgerliche Situation. Dafür haben wir den Ebersberger Herbert Schneider (87) um Rat gefragt, einen ausgefuchsten Keifer und Dialektkenner.

Viel Spaß!

Auch interessant

Kommentare