Freuen sich auf ihren Dienst: Die sechs neuen Ministranten in Baldham-Dorf, fotio: se

Sechs neue Ministranten auf einmal

Vaterstetten - Die Kirche „Sankt Korbinian“ in Baldham-Dorf existiert in ihrer heutigen Form seit dem Jahre 1656. Inzwischen gehört sie zum Pfarrverband Vaterstetten. Jetzt gab es dort eine kleine Sensation.

Gleich sechs neue Ministranten und Ministrantinnen wurden in ihr Amt eingeführt. Keiner der Dorfbewohner kann sich erinnern, dass es das schon einmal gegeben hat. Denn bisher waren in „Sankt Korbinian“ immer nur einer, maximal zwei Messdiener im Dienst.

Selbst ein Blick ins Kirchenarchiv lässt keine Rückschlüsse zu, dass es dort zu früheren Zeiten schon einmal so viele Ministranten auf einmal gegeben hätte. In der jüngsten Vergangenheit gab es gar keine „Minis“ mehr im Ort. Der Dienst am Altar wurde sporadisch von Agnes Bösselmann übernommen, einer Ministrantin aus Vaterstetten. Sie war es auch, die zusammen mit Vanessa Meißner die sechs neuen „Minis“ seit Juni auf ihr Amt vorbereitet hat. Carina Pfretschner, Jonas Pfretschner, Leonhard Reitsberger, Nepomuk Reitsberger, Anna Rittmeier und Katharina Stockmayr sind Schüler aus der ersten bis dritten Klasse. Bei ihrer Einführung bekamen die sechs Kinder auch die neue „Mini-Card“ der Erzdiözese, einen Ministrantenausweis im Scheckkartenformat.

Zusätzlich überreichte die Familie Stockmayr im Namen der Dorfgemeinschaft eine Spende von 1600 Euro. Das Geld stammt aus dem Erlös des Adventsmarktes, der alljährlich auf dem Dorfplatz stattfindet. Der Betrag wird für die neuen, dreiteiligen Ministrantengewänder verwendet. Insgesamt 14 neue Gewänder in verschiedenen Größen hat der Pfarrverband für „Sankt Korbinian“ angeschafft, die Gesamtkosten dafür liegen bei 2000 Euro. se

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feiern während der Fußball-WM
Der Gemeinderat hat den Termin fürs Poinger Volksfest 2018 festgelegt: 6. bis 15. Juli. Zeitgleich mit der Fußballweltmeisterschaft in Russland.
Feiern während der Fußball-WM
Gartenzaun in Vaterstetten: Das ist erlaubt und das nicht
Regeln, wie viele Bäume künftig auf Grundstücken mindestens stehen müssen oder wie die Einfriedungen aussehen sollen, gibt es künftig in Vaterstetten. 
Gartenzaun in Vaterstetten: Das ist erlaubt und das nicht
Junge Union im Landkreis Ebersberg: So geht’s nicht weiter
Der Kreisverband der Jungen Union hat bei einer Klausur am Schliersee das verheerende CSU-Ergebnis bei der Bundestagswahl analysiert. Fazit: Ein „Weiter so“ dürfe es …
Junge Union im Landkreis Ebersberg: So geht’s nicht weiter
Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Die Hohenlindener Unternehmerin Friederike Aschenbrenner macht mit Hilfe junger Frauen in besonderer Weise auf das Thema Brustkrebs aufmerksam. Wir haben sie besucht.
Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen

Kommentare