Handschellen
+
Kaum zu bändigen: Bei der 41-Jährigen halfen auch die Handschellen kaum.

Schräges Intermezzo mit der Zellentür

Erwischte Diebin dreht komplett durch: Irre Szenen im Polizeiauto und auf der Wache

  • Josef Ametsbichler
    VonJosef Ametsbichler
    schließen

Sie biss und trat um sich und schrie wie am Spieß. Doch auch das bewahrte eine erwischte Ladendiebin in Vaterstetten nicht vor der Festnahme.

Baldham - Eine Frau war am Freitag beim Diebstahl zweier Parfüms im Wert von knapp 45 Euro ertappt worden. Das berichtet die herbeigerufene Polizei. Bei Eintreffen der Streife am Tatort, einem Baldhamer Drogeriemarkt, begann die 41-Jährige demnach lauthals zu schreien und auf zwei Mitarbeiterinnen einzuschlagen und einzutreten. Sie musste zu Boden gebracht und gefesselt werden, die Mitarbeiterinnen trugen Schrammen davon.

Die nicht mehr zu beruhigende Diebin musste anschließend von vier Beamtinnen und Beamten zum Streifenwagen getragen werden. Die Fahrt zur Dienststelle musste laut Nachbericht zwischenzeitlich unterbrochen werden, da die Festgenommene versuchte, den Fahrer des Streifenwagens mit den Beinen zu treten. Beim Versuch ihre Beine zu fesseln, versuchte die 41-Jährige laut Nachbericht wiederholt, die eingesetzten Polizisten zu beißen, bzw. diese zu treten.

Erwischte Diebin in Baldham: Gebändigt von der Zellentür

In der Dienstelle in Poing angekommen, randalierte die Frau auch noch in der Zelle und versuchte laut Polizei schließlich, die Zellentür aufzutreten, wobei sie jedoch stürzte und mit dem Fuß zwischen den Gitterstäben stecken blieb. Nur durch erheblichen Kraftaufwand sei die korpulente Diebin aus ihrer misslichen Lage zu befreien gewesen.

Die 41-jährige Polin wurde im Weiteren mithilfe eines Dolmetschers vernommen und beruhigt, berichten die Beamten weiter. Ein bei der Tat mitgeführtes Pfefferspray wurde sichergestellt. In Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft konnte die Frau, bei der ein Atemalkoholtest einen Wert nahe der zwei Promille ergeben habe, nach der Ausnüchterung wieder entlassen werden. Diverse Strafanzeigen kommen nun laut Polizei auf sie zu. Die eingesetzten Beamten blieben unverletzt. Die Polizei Poing hat in Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei Erding die Ermittlungen aufgenommen.

Ebersberg-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Ebersberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Ebersberg – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare