1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg

Betrunkener droht damit, Wirtschaft anzuzünden

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

In der Nacht auf Sonntag hatte in Glonn ein Mann damit gedroht, eine Gaststätte anzuzünden.
In der Nacht auf Sonntag hatte in Glonn ein Mann damit gedroht, eine Gaststätte anzuzünden.

Glonn - Zuerst war’s nur ein beschädigtes Auto. Dann ein Autofahrer, der mit 2 Promille unterwegs war. Und zum Schluss ein Betrunkener, der eine Wirtschaft anzünden wollte. Nächtlicher Polizeieinsatz in Glonn.

Am Sonntagmorgen, gegen 2 Uhr, wollte ein 24-Jähriger mit seinem Pkw Mitsubishi Pajero von einer Gaststätte in Glonn Freunde abholen. Vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung streifte er dabei auf dem Parkplatz des Restaurantes einen geparkten BMW, dessen Stoßstange erheblich verkratzt wurde. Diesen Vorgang beobachteten jedoch mehrere Leute, die vor der Wirtschaft standen.

Die hinzugerufene Streife konnte bei dem Unfallfahrer deutlich Alkoholgeruch feststellen. Ein daraufhin durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von fast 2 Promille.

Während der Unfallaufnahme kam ein 32-jähriger Verwandter, ebenfalls deutlich alkoholisiert, des Unfallfahrers hinzu, der die Arbeit der Beamten ständig störte, die umstehenden Personen beleidigte und sogar drohte, die Wirtschaft anzuzünden.

Daraufhin wurden zwei weitere Streifen zur Verstärkung gerufen. „Nach erfolgter Unfallaufnahme unter erschwerten Bedingungen wurde der Unfallfahrer nach Ebersberg zur Blutentnahme ins Krankenhaus Ebersberg verbracht. Dessen Führerschein wurde sichergestellt“, berichtet die Polizei. Sein aggressiver Verwandter wurde zur Unterbindung weiterer Beleidigungen etc. und zur Ausnüchterung ebenfalls nach Ebersberg gebracht, wo er in der Haftzelle der Polizei seinen Rausch ausschlafen mußte. Der Unfallschaden an dem geparkten BMW wurde auf ca. 1500 Euro, der Schaden am Mitsubishi 2000 Euro geschätzt. ez

Auch interessant

Kommentare