Betrunkener versperrt Nachbarn mit Wohnmobil die Straße

Kirchseeoner - Immer Ärger mit den lieben Nachbarn: Am Donnerstagabend wurde die Polizei Ebersberg zu einer besonderen Streitigkeit nach Kirchseeon gerufen.

Zwei Nachbarn hatten sich über die Frage in die Haar gekriegt, ob die dortige Anliegerstraße befahren werden dürfe oder nicht. Dabei versperrte ein 50-jähriger Anwohner dem 30-jährigen Nachbarn mit seinem abgemeldeten Wohnmobil die Durchfahrt.

Die hinzugezogenen Polizeibeamten stellten bei dem 50-Jährigen starken Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von weit über 1,1 Promille.

Auf den 50-Jährigen kommt nun eine große Anzahl von Anklagen zu. Er muss sich unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr, Nötigung im Straßenverkehr und diversen Vergehen und Ordnungswidrigkeiten nach dem Versicherungs-, Steuergesetz und der Fahrzeugzulassungsverordnung verantworten.

Auch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis muss er mit einer Strafe rechnen, da dem Kirchseeoner bereits im Juni dieses Jahres der Führerschein wegen Gefährdung des Straßenverkehrs entzogen worden war. (Ac)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kurioser Unfall auf A99: Sattelzug verliert Auflieger während der Fahrt - Fahrer merkte nichts
Bei einem kuriosen Unfall auf der A99 bei Vaterstetten hat ein Sattelzug während der Fahrt seinen Auflieger verloren. Der Fahrer gab an, nichts Ungewöhnliches bemerkt zu …
Kurioser Unfall auf A99: Sattelzug verliert Auflieger während der Fahrt - Fahrer merkte nichts
Ebersberger Trachtler stellen sich neu auf
Die Weichen neu gestellt haben die Ebersberger Trachtler bei ihrer Jahreshauptversammlung im Vereinsheim. In der Führung kam es zu einigen Wechseln.
Ebersberger Trachtler stellen sich neu auf
Frauenneuharting: Mord und Totschlag beim Höherwirt
Die Serie Ebersberg haben viele gesehen. Dabei geht’s um die Legende der weißen Frau. Seit Freitag gibt es den Film Tag X. Er wurde teils im Landkreis gedreht.
Frauenneuharting: Mord und Totschlag beim Höherwirt
Markt Schwaben: Nächster Kindergarten in den Startlöchern
Vier Kindergartengruppen starten am 3. Februar im neuen Kindergarten hinter dem Markt Schwabener Edeka-Markt. Die letzten Vorbereitungen laufen.
Markt Schwaben: Nächster Kindergarten in den Startlöchern

Kommentare