Betrunkener versperrt Nachbarn mit Wohnmobil die Straße

Kirchseeoner - Immer Ärger mit den lieben Nachbarn: Am Donnerstagabend wurde die Polizei Ebersberg zu einer besonderen Streitigkeit nach Kirchseeon gerufen.

Zwei Nachbarn hatten sich über die Frage in die Haar gekriegt, ob die dortige Anliegerstraße befahren werden dürfe oder nicht. Dabei versperrte ein 50-jähriger Anwohner dem 30-jährigen Nachbarn mit seinem abgemeldeten Wohnmobil die Durchfahrt.

Die hinzugezogenen Polizeibeamten stellten bei dem 50-Jährigen starken Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von weit über 1,1 Promille.

Auf den 50-Jährigen kommt nun eine große Anzahl von Anklagen zu. Er muss sich unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr, Nötigung im Straßenverkehr und diversen Vergehen und Ordnungswidrigkeiten nach dem Versicherungs-, Steuergesetz und der Fahrzeugzulassungsverordnung verantworten.

Auch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis muss er mit einer Strafe rechnen, da dem Kirchseeoner bereits im Juni dieses Jahres der Führerschein wegen Gefährdung des Straßenverkehrs entzogen worden war. (Ac)

Auch interessant

Kommentare