+
Die drei vermummten Täter wurden von einer Überwachungskamera gefilmt.

Am Mittwoch Supermarkt ausgeraubt

Raubüberfall in Kirchseeon: Die Fahndungsfotos

  • schließen

Kirchseeon - Drei mit einer Handfeuerwaffe bewaffnete Täter haben am Mittwochabend in Kirchseeon einen Supermarkt überfallen und dabei mehrere tausend Euro erbeutet. Die Polizei hat nun Fahndungsfotos veröffentlicht.

Zwei Angestellte des Lebensmittelmarkts in der Münchner Straße/Ecke Bahnhofsplatz hielten sich am Mittwoch nach Geschäftsschluss noch in den Büroräumen auf, um dort den Tagesabschluss zu erledigen. Gegen 20.15 Uhr drangen plötzlich drei maskierte Männer in das Büro ein. Einer der Täter bedrohte den anwesenden Supermarktmitarbeiter und seine Kollegin mit einer silberfarbenen Handfeuerwaffe, während die beiden anderen Bargeld an sich nahmen. Mit mehreren tausend Euro Beute flüchtete das Trio danach aus dem Supermarkt.

Täter konnten noch nicht gefasst werden

Die sofort nach Verständigung der Polizei unter Federführung der Polizeiinspektion Ebersberg eingeleitete Fahndung nach den Flüchtigen, zu der mehr als ein Dutzend Polizeieinsatzfahrzeuge auch benachbarter Polizeidienststellen hinzugezogen wurden, führte am Abend nicht mehr zur Festnahme der Täter. Die Kriminalpolizei Erding hat noch am Mittwochabend die Ermittlungen zu dem Raubüberfall übernommen. Nach derzeitigem Kenntnisstand waren die Täter über eine Nebeneingangstür ins Gebäude gelangt. Die beiden überfallenen Supermarktangestellten blieben unverletzt.

Polizei bittet um Mithilfe

Die drei Täter wurden von den Opfern wie folgt beschrieben: Alle drei Männer sind etwas 165 cm groß. Der erste war mit beiger Weste, darunter einer schwarzen Lederjacke und einem schwarzen Kapuzenpullover bekleidet. Der zweite Täter trug eine grüne Bomberjacke und dunkle Jeans. Auf dem Kopf hatte er ein schwarzes Baseball-Cap. Der dritte Täter war mit blauer Jacke und heller Jeans bekleidet. Er trug eine rote Sturmhaube.

Hinweise zur Identität der Täter oder zu Beobachtungen im Umfeld des Tatorts, die in Zusammenhang mit dem Überfall stehen könnten, werden von der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 08122/968-0 oder von jeder anderen Polizeidienststelle entgegen genommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vaterstettener „Saubären“: So schlimm sehen die Wertstoffinseln aus
Wertstoffcontainer quellen über. Jede Menge Papier und Kartonagen landen neben den Behältern. An Vaterstettener Wertstoffinseln schaut es schlimm aus.
Vaterstettener „Saubären“: So schlimm sehen die Wertstoffinseln aus
Keltischer Abend
In der Poinger Christuskirche wird es am 25. Oktober keltisch: Liam O Maonlai (von der Band „Hothouse Flowers“) und Lisa Lambe (ehemaliges Mitglied der Gruppe “Celtic …
Keltischer Abend
Unbekannte gehen auf Autos los
In Steinhöring kam es zu einer ganzen Reihe von Beschädigungen an abgestellten Fahrzeugen. Die Ebersberger Polizei ermittelt gegen Unbekannt. Den Besitzern der Autos ist …
Unbekannte gehen auf Autos los
Gemeinde will Fuhrpark auf Strom umstellen
Die Elektromobilität in der Gemeinde Vaterstetten soll gefördert werden. Das ist ein Anliegen des örtlichen Klimaschutzmanagers Tobias Aschwer. Dazu soll unter anderem …
Gemeinde will Fuhrpark auf Strom umstellen

Kommentare