Retter konnten nicht mehr helfen

Brand in Vaterstetten mit einer Toten: Todesursache steht fest

Nach dem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Vaterstetten bargen die Einsatzkräfte eine Tote aus der Brand-Wohnung. Nun steht fest, woran die Frau starb.

Vaterstetten - Eine nach einem Wohnungsbrand in Vaterstetten tot aufgefundene 90-Jährige ist an Herzversagen gestorben. Die alleinstehende Frau starb nicht durch den Brand, teilte die Polizei am Montag mit. Nach Angaben der Ermittler war eine Zigarette der Auslöser für das Feuer.

Ein Nachbar hatte die Flammen in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Obergeschoss des Mehrfamilienhauses bemerkt. Als er die Wohnung der Frau mit einem Zweitschlüssel öffnete, schlugen ihm bereits Flammen entgegen - sie machten eine Suche nach der Frau unmöglich. Die Rettungskräfte konnten die Bewohnerin nur noch tot bergen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feiern während der Fußball-WM
Der Gemeinderat hat den Termin fürs Poinger Volksfest 2018 festgelegt: 6. bis 15. Juli. Zeitgleich mit der Fußballweltmeisterschaft in Russland.
Feiern während der Fußball-WM
Gartenzaun in Vaterstetten: Das ist erlaubt und das nicht
Regeln, wie viele Bäume künftig auf Grundstücken mindestens stehen müssen oder wie die Einfriedungen aussehen sollen, gibt es künftig in Vaterstetten. 
Gartenzaun in Vaterstetten: Das ist erlaubt und das nicht
Junge Union im Landkreis Ebersberg: So geht’s nicht weiter
Der Kreisverband der Jungen Union hat bei einer Klausur am Schliersee das verheerende CSU-Ergebnis bei der Bundestagswahl analysiert. Fazit: Ein „Weiter so“ dürfe es …
Junge Union im Landkreis Ebersberg: So geht’s nicht weiter
Stundenplan scheitert an Rechtsaufsicht
Der „Stundenplan“ war rechtswidrig. Der Emmeringer Gemeinderat darf Bürgermeister Max Maier (Bürger für Emmering) nicht vorschreiben, wie er sein Amt zu führen hat.
Stundenplan scheitert an Rechtsaufsicht

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion