Retter konnten nicht mehr helfen

Brand in Vaterstetten mit einer Toten: Todesursache steht fest

Nach dem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Vaterstetten bargen die Einsatzkräfte eine Tote aus der Brand-Wohnung. Nun steht fest, woran die Frau starb.

Vaterstetten - Eine nach einem Wohnungsbrand in Vaterstetten tot aufgefundene 90-Jährige ist an Herzversagen gestorben. Die alleinstehende Frau starb nicht durch den Brand, teilte die Polizei am Montag mit. Nach Angaben der Ermittler war eine Zigarette der Auslöser für das Feuer.

Ein Nachbar hatte die Flammen in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Obergeschoss des Mehrfamilienhauses bemerkt. Als er die Wohnung der Frau mit einem Zweitschlüssel öffnete, schlugen ihm bereits Flammen entgegen - sie machten eine Suche nach der Frau unmöglich. Die Rettungskräfte konnten die Bewohnerin nur noch tot bergen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anna aus Jakobneuharting
Völlig egal ist Anna der erste offizielle Fototermin ihres Lebens. Die kleine Prinzessin hat sich lieber für eine Weile ins Reich der süßen Träume verabschiedet und …
Anna aus Jakobneuharting
Kirchseeon setzt auch auf „Leichte Sprache“
Schritt für Schritt soll die „Leichte Sprache“ auf der Internetseite des Marktes Kirchseeon und bei den Bekanntmachungen der Gemeinde beispielswiese in den öffentlichen …
Kirchseeon setzt auch auf „Leichte Sprache“
Kreative und kritische Werke mit Kamera und Plastikmüll
„So viele Kinder hatten wir noch nie im Rathaus“, freute sich Zornedings zweite Bürgermeisterin Bianka Poschenrieder. Auch sonst war diese außergewöhnliche Ausstellung …
Kreative und kritische Werke mit Kamera und Plastikmüll
Schon wieder Einbruch in eine Maschinenhalle
Langsam wird es unheimlich: Im Landkreis Ebersberg wird auffällig oft in maschinenhallen eingebrochen, teilt die Polizei mit.
Schon wieder Einbruch in eine Maschinenhalle

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion