Daimler-Chef Zetsche hört auf - Nachfolger steht wohl fest

Daimler-Chef Zetsche hört auf - Nachfolger steht wohl fest
+
„Hervorragendes Klima“: Josef Schwaäbl. 

Brucker Bürgerversammlung

Schwäbl: Wir brauchen das Gewerbegebiet

Brucks Bürgermeister Josef Schwäbl (CSU) hat bei der Bürgerversammlung die unbedingte Notwendigkeit eines Gewerbegebietes betont, um für die bevorstehenden Herausforderungen finanziell gerüstet zu sein.

Bruck –  Positiv bewertete der Rathauschef, dass die in der Haushaltsaufstellung 2017 geplante Zuführung vom Verwaltungs- zum Vermögenshaushalt in Höhe von 130 000 Euro mit einem tatsächlichen Ergebnis von 320 370 Euro deutlich übertroffen worden sei.

Schwäbl legte für jeden Besucher einen 18-seitigen „Bericht zur Bürgerversammlung 2018“ vor, der alle relevanten Zahlen, Daten und Fakten enthält. Stolz wird auf der letzten Seite darauf hingewiesen, dass die Gemeinde seit Februar 2018 auch auf einer eigenen Internetseite zu erreichen sei: www.gemeinde-bruck.de und: „Der Ausbau des Glasfasernetzes im Gemeindegebiet ist für die Jahre 2018/2019 geplant“.

Aus dem Stegreif trug Schwäbl mit Hilfe von Fotomaterial den Bericht über das abgelaufene Jahr vor und informierte über geplante Investitionen im laufenden Jahr. Es ging um die Teerschicht der Straße Taglaching, um den Regenwasserkanal Alxing durch das Brucker Moos, den Kauf eines Radladers und Salzstreuers sowie um sozialen Wohnungsbau für Einheimische, um nur einige Themen zu nennen.

Zum Ende seiner Präsentation dankte der Rathauschef ausdrücklich allen Bürgern, Mitarbeitern, Gemeinderäten, Vereinen und ehrenamtlichen Mitbürgern und beschwor das hervorragende „Betriebsklima“ im Gemeinderat und in der Gemeinde.

Zur Aussprache und Fragerunde gab es eine einzige Anfrage, die den geplanten Radweges zwischen Grafing-Bahnhof und Glonn betraf. Dieser soll zum Teil auf dem ehemaligen Bahn-Schienenweg verlaufen. Dazu scheint es zwischen den betroffenen Gemeinden noch kein einheitliches Konzept zu geben, da keine Gemeinde bisher eine klare Wunschvorstellung abgegeben habe. „Man muss wissen, was man will!“

Die Gemeinde Bruck will jedenfalls: von Grafing-Bahnhof bis Baumhau soll der Radweg straßenbegleitend sein, das heißt: „nicht auf dem Bahndamm“.

Otto Hartl

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ich lebe freiwillig in einem Wohnmobil, obwohl ich ein hübsches Häuschen hatte
Nach der Trennung von ihrem Mann krempelte Christina Emmer aus Steinhöring ihr Leben komplett um. Sie folgt dem Lebensstil des Minimalismus und fühlt jetzt dadurch …
Ich lebe freiwillig in einem Wohnmobil, obwohl ich ein hübsches Häuschen hatte
Sparkassengebäude ein Fass ohne Boden
Eines steht jetzt fest: Die Sanierung des Kreissparkassengebäudes wird immens teuer. Viel teurer als erwartet. Vielleicht sogar zu teuer.
Sparkassengebäude ein Fass ohne Boden
Canon verlagert Produktion nach Poing
Die Canon-Gruppe, zu der Océ gehört, verlagert die Produktion von Großdrucksystemen von Kanada nach Poing. Im Zuge dessen entstehen im dortigen Werk neue Arbeitsplätze.
Canon verlagert Produktion nach Poing
Mit Spielstraße Verkehr bremsen
Der Widerstand der Anwohner hatte wohl doch Erfolg. Jedenfalls sieht es momentan ganz danach aus.
Mit Spielstraße Verkehr bremsen

Kommentare