Bunt statt braun: Gesicht zeigen, Farbe bekennen

Landkreis - Ein in seiner Grundstruktur wiedererkennbares Plakat, dass jedoch immer wieder anders aussieht. Das ist das Grundkonzept der Plakat-Aktion des Bündnisses "Bunt statt braun".

Den "Rahmen", das Grund-Layout, hat ehrenamtlich Bernd Wolfram vom Kreisjugendring gestaltet, der auch die druckreife Erstellung der Einzelplakate übernimmt. Verschiedene Gruppen können sich nämlich jeweils mit einem Foto auf dem Plakat zeigen und damit ihre Ablehnung von Rechtsradikalismus, Intoleranz und Antisemitismus dokumentieren. "Ein Bekenntnis ablegen", nennt das der Kirchseeon Pfarrer Hartmut Thumser.

Mit dabei sind bereits eine ganze Reihe von landkreisweit tätigen Organisationen wie der Kinderschutzbund, die Volkshochschulen, die offene Behindertenarbeit, die katholische Jugendstelle, der DGB sowie alle Fraktionen des Kreistages, der Verein Ausländerhilfe oder die evangelische Kirche.

Start der Aktion ist am 2. Mai am Ebersberger Marienplatz mit einem Plakat des THW, das dann landkreisweit geklebt wird. Dazu kommen noch Einzelaktionen örtlicher Gruppen, die ihre Plakate lokal präsentieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anwohner klagen nach Unfall mit schwer verletzten Kindern: „Wann machen die endlich etwas?“
Schwerer Unfall bei Herrmannsdorf: Am Freitagmittag sind zwei Schulbusse zusammengestoßen. 15 Kinder wurden verletzt, drei von ihnen schwer.
Anwohner klagen nach Unfall mit schwer verletzten Kindern: „Wann machen die endlich etwas?“
Auto fährt hinter 29-Jährigem - plötzlich rammt Wagen den Radfahrer - lebensgefährlich verletzt
Bei einem Unfall in der Nähe von Ebersberg wurde ein 29-jähriger Radfahrer schwer verletzt, als ein Auto das Rad rammte.
Auto fährt hinter 29-Jährigem - plötzlich rammt Wagen den Radfahrer - lebensgefährlich verletzt
Schwerer Unfall: Retter kämpfen um das Leben eines Motorradfahrers
Das Überholen wurde ihm zum Verhängnis. Zwischen Steinhöring und Tulling ist am Freitagabend ein Motorradfahrer verunglückt. Er zog sich schwere Verletzungen zu und …
Schwerer Unfall: Retter kämpfen um das Leben eines Motorradfahrers
Exhibitionist in der S2
Schock für zwei junge Frauen in der S-Bahn: Als sie in der S2 saßen, fing ein Mann unvermittelt an, vor ihnen zu onanieren. Nun fahndet die Polizei nach dem Täter. 
Exhibitionist in der S2

Kommentare