DSL für die Dörfer

Vaterstetten - Vaterstettens Dörfer bekommen DSL. Das beschloss der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig.

Das Unternehmen Avacomm wird in der ersten Stufe Purfing mit einer leistungsfähigen Hybrid-Breitbandlösung versorgen und gleichzeitig die Planung für weitere Ortschaften vorantreiben. Diese soll bis zum Jahresende abgeschlossen sein. Die Gemeinde unterstützt das Projekt mit rund 38 000 Euro, erhält hierfür jedoch keine Fördergelder vom Wirtschaftsministerium.

Zukünftig wird das Breitband-Signal mittels Richtfunk in die betroffenen Ortschaften verteilt und dort in die bestehenden Kabelverzweiger der Telekom eingespeist. Die Endkunden erhalten ihr Breitband-Internetsignal also wie bei klassischen DSL-Anbietern aus der Telefondose. Dadurch wird keine weitere Strahlung erzeugt. Zudem wird durch die Nutzung der bestehenden Telekom-Kabelverzweiger jedes Haus erreicht, es entstehen keine "toten Winkel" durch Funkschatten. Dazu kommt, dass für die Bürger das Internetsignal aus der Telefondose kommt und somit weitere Investitionen vermieden werden.

Bei Funk- oder Satellitenlösungen hingegen würde das Signal immer am Dach oder in den oberen Stockwerken ankommen. Erfahrungsgemäß kämen dann auf die Bürger weitere Kosten und Aufwand für die hausinterne Verkabelung zu. Standardmäßig stellt die Firma Avacomm jedem Kunden 3 MBit/s zur Verfügung. Technisch möglich sind aber auch deutlich höhere Geschwindigkeiten bis VDSL mit bis zu 52 MBit/s. Die Investition in die Lösung für Purfing deckt außerdem schon einen Teil der nötigen Installation für die restlichen Ortsteile mit ab. Die dann bereits installierte Infrastruktur im Schlauchturm der Feuerwehr Vaterstetten wird für die Versorgung von Neufarn/Parsdorf/Hergolding/Weißenfeld und Baldham-Dorf mitgenutzt.

Die Planung hierfür wird circa 13 500 Euro kosten und beginnt sofort. Laut Bürgermeister Robert Niedergesäß bescheinigt das Wirtschaftsministerium hier eine "technisch gute Lösung".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Europawahl 2019 im Landkreis Ebersberg: Ergebnisse und Reaktionen
Die Europawahl hat im Landkreis Ebersberg zwei klare Sieger. Das sind die Grünen und das ist Europa selbst.
Europawahl 2019 im Landkreis Ebersberg: Ergebnisse und Reaktionen
„Sprungschanze Gottes“ erhält bedeutenden Architekturpreis
Das Kirchenzentrum Seliger Pater Rupert Mayer in Poing  ist mit dem Architekturpreis „Große Nike“ des Bunds Deutscher Architekten (BDA) ausgezeichnet worden.
„Sprungschanze Gottes“ erhält bedeutenden Architekturpreis
Raphael Elias Wolfgang Ragnar aus Kirchseeon
Die Freude ist riesig! Nach Lara (16), Lea (12) und Tristan (6) präsentieren Michaela Kühne und Timo Bruder aus Kirchseeon den jüngsten Familienzuwachs Raphael Elias …
Raphael Elias Wolfgang Ragnar aus Kirchseeon
Horror-Freitag: Vier Schwerverletzte im südlichen Landkreis
Neben dem schweren Busunglück in Herrmannsdorf bei Glonn haben sich am Freitag, 24. Mai, noch weitere schwere Verkehrsunfälle im südlichen Landkreis Ebersberg ereignet.
Horror-Freitag: Vier Schwerverletzte im südlichen Landkreis

Kommentare