Melchior Stocker legt seine Ämter als Feuerwehr-Kommandant und als Mitglied des Gemeinderats nieder. foto: dul

Der doppelte Rücktritt des Melchior Stocker

Pliening - Er ist Mitglied im Plieninger Gemeinderat und Kommandant der Feuerwehr Landsham - beides nicht mehr lange. Melchior Stocker legt seine beiden Ämter nieder.

Die Begründung, warum er als Gemeinderat (seit sieben Jahre ist er für das Neue Forum dabei) aufhört, ist kurz: "Die Arbeit in meiner Landwirtschaft und vor allem in meiner Gastwirtschaft wird immer mehr. Ich habe keine Zeit mehr."

Die Begründung, warum der Land- und Gastwirt aus Landsham nach fünf Jahren als Feuerwehrkommandant der Landshamer Wehr aufhört, ist länger: "Wir bekommen vom Bürgermeister zu wenig Unterstützung", klagt Stocker. Seit Jahren warte man auf ein neues Fahrzeug, und braucht die Feuerwehr etwas an Ausrüstung, müsse sie bei der Gemeindeverwaltung regelrecht "betteln", berichtet Melchior Stocker, der jetzt von "Resignation" spricht.

Plienings Bürgermeister Georg Rittler (CSU) weist den Vorwurf, die Gemeinde tue zu wenig für die FFW Landsham, zurück. "Wir haben drei Feuerwehren in der Gemeinde und wir unterstützen jede, wenn es notwendig ist", betont er.

In der nächsten Gemeinderatssitzung am Donnerstag, 29. Januar (Beginn: 19.30 Uhr), stehen die Rücktrittsgesuche von Stocker auf der Tagesordnung. Im Gemeinderat wird für ihn Peter Schepanski nachrücken, der Vorsitzender des Plieninger Vereinskartells ist und Chef des Stockschützenvereins Landsham. Und innerhalb der nächsten drei Monate wird ein neuer Kommandant gewählt. (rm)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nazi-Sprüche per Klassenchat: Polizei ermittelt gegen Gymnasiasten wegen Volksverhetzung
Am Grafinger Gymnasium sind rechtsradikale Botschaften über einen Klassenchat verbreitet worden. Das teilte die Polizei mit. Erst vor einer Woche wurde die Schule nach …
Nazi-Sprüche per Klassenchat: Polizei ermittelt gegen Gymnasiasten wegen Volksverhetzung
Roger Rekless: Nicht alles okay, aber auch nicht alles schlecht
Der Musiker und Moderator Roger Rekless ist heimgekehrt nach Markt Schwaben. Er las aus seinem Buch „Ein Neger darf nicht neben mir sitzen“ und erzählte, wie es dazu kam.
Roger Rekless: Nicht alles okay, aber auch nicht alles schlecht
Seine Kollegen sind ratlos: Zika O. wird abgeschoben
Er arbeitet, hält sich an die Regeln, ist bei seinen Kollegen beliebt - und darf trotzdem nicht bleiben: Der Asylantrag des Nigerianers Zika O. ist unanfechtbar …
Seine Kollegen sind ratlos: Zika O. wird abgeschoben
Nach Bränden: Mittelschule nimmt Unterricht wieder auf
Die Grafen-von-Sempt-Mittelschule Markt Schwaben nimmt am Donnerstag wieder den Unterricht auf. Die Ermittlungen zu den Ursachen der Brände von vor einer Woche dauern an.
Nach Bränden: Mittelschule nimmt Unterricht wieder auf

Kommentare