Brennendes Auto auf der Autobahn
+
Ähnlich wie bei diesem Unfall musste die Feuerwehr den Mercedes auf der A94 löschen. Er brannte dennoch vollständig aus. (Symbolbild)

Öl verteilte sich überall

Schockmoment auf A94: Während der Fahrt ein lauter Knall - dann steht Mercedes in Flammen

  • Michael Seeholzer
    VonMichael Seeholzer
    schließen

Plötzlich gab es einen lauten Knall. Danach sah der Mercedesfahrer nichts mehr. Es kam zu einem Unfall auf der A 94.

Landkreis Ebersberg - Pkw-Brand auf der A 94: Am Donnerstag, 30. Mai, gegen 18.50 Uhr, befuhr ein 52-jähriger aus dem Landkreis Rosenheim mit seinem Mercedes den rechten Fahrstreifen der A 94 in Richtung Passau. Zwischen den Anschlussstellen Anzing und Forstinning gab es einen lauten Knall und der Mercedes fing im Motorraum Feuer. 

Immer wieder kommt es zu Unfällen auf der A 94 - und zu langen Staus

Motorraum komplett ausgebrannt

Auf Grund der starken und abrupten Rauchentwicklung lenkte der Fahrer nach links. Dabei stieß er leicht  gegen die Mitteleitplanke. Anschließend kam er auf dem rechten Fahrstreifen quer zum Stillstand. Mit Hilfe von aufmerksamen Ersthelfern wurde der Pkw auf den Standstreifen geschoben. Dort brannte der Motorraum komplett aus. Der Fahrer blieb unverletzt. Weitere Verkehrsteilnehmer wurden ebenfalls nicht verletzt.

Autobahn muss gesperrt werden

Die Freiwilligen Feuerwehren Anzing und Poing löschten das brennende Fahrzeug. Da sich das Öl des Mercedes auf der ganzen Straße verteilte, musste die Fahrbahn komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde zunächst von der Feuerwehr und später von der Autobahnmeisterei Hohenbrunn an der Anschlussstelle Anzing ausgeleitet. Die Reinigung dauerte ca. bis 21 Uhr an. Bis dahin blieb die Fahrbahn gesperrt.

Auch in diesem Fall musste die Autobahn gesperrt werden: 40-Tonner außer Kontrolle: Lkw-Fahrer hat epileptischen Anfall auf der Autobahn

Auch interessant

Kommentare