+
Die neu gewählte Vorstandschaft des Bezirksverbandes Ebersberg der sieben Kolpingsfamilien: vorne Astrid Beer-Staudenhechtl (1.Vorsitzende) und Andreas Heringer (Öffentlichkeitsarbeit), hinten (v. l.) Helmut Kreitmayer (Kassenprüfer), Martin Widmann (Stellvertreter der Vorsitzenden), Doris Schmuderer (Schriftführerin) und Siglinde Hauptmann (Kassiererin). Nicht auf dem Bild: Der neue Bezirkspräses Pfarrer Herbert Walter aus Markt Schwaben und die zweite Kassenprüferin Barbara Trampler.

In Abwesenheit wurde Markt Schwabener Pfarrer Herbert Walter gewählt

Kolping-Bezirksverband Ebersberg hat endlich wieder einen Präses

Längere Zeit hatte der Bezirksverband Ebersberg der Kolpingsfamilien keinen Präses als geistlichen Beistand. Jetzt hat sich eine Lösung gefunden.

Landkreis – Die ganze letzte Wahlperiode von drei Jahren Dauer musste der Bezirksverband der sieben Kolpingsfamilien des Bezirkes Ebersberg mangels eines Kandidaten leider ohne einen Präses als geistlichen Begleiter auskommen. Dieser Zustand fand jetzt ein Ende.

Mit großer Mühe – aber immerhin – ist es jetzt gelungen, den Markt Schwabener Pfarrer Herbert Walter für die Funktion des Präses zu gewinnen. In der diesjährigen Neuwahl wurde er in Abwesenheit einstimmig gewählt.

Familienforum ohne eigenen Vertreter

Alle anderen Mitglieder des Vorstandes konnten ebenfalls alle Wählerstimmen auf sich vereinigen. Vor der Neuwahl des Kolping-Bezirksvorstandes gaben die bisherige Vorsitzende, Astrid Beer-Staudenhechtl, die Kassiererin Siglinde Hauptmann und der Kassenprüfer Helmut Kreitmayer ihre Berichte ab. Auf Antrag des Kassenprüfers wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.

Leider konnte auch bei dieser Wahl die Position für das Familienforum nicht besetzt werden.

Neue Satzung wurde beraten

Der Wahlleiter, Diözesan-Vorstandsmitglied Massimo Zanorer, äußerte sich aber trotzdem erfreut über den reibungslosen Ablauf der Wahl und sagte dem Bezirksvorstand und den einzelnen Kolpingsfamilien die volle Unterstützung des Diözesanverbandes in allen Fragen des Vereinslebens zu.

Im Anschluss an die Wahl wurde über eine neue Satzung beraten und diese nach geringfügigen Änderungen einstimmig verabschiedet. Sie tritt nach der Genehmigung durch den Diözesanvorstand in etwa drei Wochen in Kraft.

Zum Abschluss wurden die vorliegenden Veranstaltungstermine für das laufende Jahr 2020 überprüft und wegen Terminüberschneidungen geringfügig korrigiert.

Es gibt wieder einen Bezirksquiz

Neben vielen weiteren Veranstaltungen sind als Höhepunkte im Jahresprogramm des Bezirkes Ebersberg das Kegelturnier, die Maiandacht, die Diözesanversammlung, die Bergmesse, die Landeswallfahrt, der Weltgebetstag und das Bezirksquiz zu nennen.  ez

Lesen Sie dazu auch: Das macht einen guten Bürgermeister aus

Ebenfalls interessant: „Pfarrgemeinden sind kein Selbstzweck“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Ebersberg:  +++127 Infizierte+++ Polizei sprengt Grillfeier
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Infizierte, Hintergrundberichte, Hinweise - hier gibt es alle Entwicklungen zur Krise im Live-Ticker.
Coronavirus im Landkreis Ebersberg:  +++127 Infizierte+++ Polizei sprengt Grillfeier
Nach Onlineumfrage: Gymnasiasten fordern Durchschnitts-Abitur
Eine Onlineumfrage unter Vaterstettener Q12-Schülern offenbart: Die Jugendlichen sind teils stark belastet. Abiturprüfungen sehen viele kritisch. 
Nach Onlineumfrage: Gymnasiasten fordern Durchschnitts-Abitur
Kommunalwahl 2020 im Landkreis Ebersberg: Ergebnisse der Stichwahlen
Die Ergebnisse der Kommunalwahl 2020 im Landkreis Ebersberg: Landrat, Bürgermeister, Gemeinderäte und Kreistag im Überblick.
Kommunalwahl 2020 im Landkreis Ebersberg: Ergebnisse der Stichwahlen
Stichwahl im Landkreis Ebersberg: Live-Ticker +++Sensation in Egmating, Amtswechsel in Grafing+++
Am 29. März ist Stichwahl in mehreren Kommunen. Ab 18 Uhr wird ausgezählt. Alle Ergebnisse, News und Reaktionen lesen Sie hier live im Ticker.
Stichwahl im Landkreis Ebersberg: Live-Ticker +++Sensation in Egmating, Amtswechsel in Grafing+++

Kommentare