1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg

Mobiles Corona-Zentrum im Norden geplant

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michael Acker

Kommentare

Ein mobiles Corona-Abstrich-Zentrum ist im nördlichen Landkreis Ebersberg geplant.
Ein mobiles Corona-Abstrich-Zentrum ist im nördlichen Landkreis Ebersberg geplant. © dpa / Uwe Anspach

Die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Menschen im Landkreis ist auf 31 angestiegen. 141 Personen befinden sich in häuslicher Quarantäne.

Landkreis – Im Diagnostikzentrum in Ebersberg seien in den letzten Tagen im Schnitt 40 Personen untersucht worden. Man arbeite nun mit weiteren Laboren zusammen, um die Rückmeldung der Tests zu beschleunigen, teilte das Landratsamt mit.

Ab Freitag, 20. März, werde das Gesundheitsamt die Anzahl der Untersuchungen deutlich erhöhen können. Derzeit werde an der Einrichtung eines mobilen Untersuchungszentrums für die Abstriche im Landkreisnorden gearbeitet.

BRK im Einsatz

Organisatorisch und zur Terminvereinbarung werde das Gesundheitsamt von Mitarbeitern des Landratsamtes unterstützt. Bei den Untersuchungen seien Kräfte des BRK im Einsatz.

Die Hausärzte hätten ab heute, Donnerstag, die Möglichkeit, für ihre Patienten Untersuchungstermine zu vereinbaren. Hierzu könnten sie entweder eine Überweisung für den Patienten schreiben, der sich dann direkt an eine spezielle Stelle für die Terminvereinbarung wendet oder sie vereinbaren gleich direkt einen Termin für den Abstrich.

Hotline für Unternehmer

Eine Hotline für von der Corona-Krise betroffene Landkreis-Unternehmen ist unter der Telefonnummer (0 80 92) 823 685 eingerichtet worden.

Auch interessant

Kommentare