+
Direkt vor einer Polizeistreife und in Sichtweite der Ebersberger Inspektion schlug ein 20-Jähriger am Faschingsdienstag eine Autoscheibe ein.

Direkt vor Polizeistreife Autoscheibe eingeschlagen

Randale am Ebersberger Bahnhof

  • schließen

Die Aktion war kompletter Unfug und Ort und Zeit dieser Sachbeschädigung waren auch noch denkbar dumm gewählt.

Ebersberg - Randale am Bahnhof Ebersberg: Direkt vor einer Polizeistreife schlug am Faschingsdienstag ein 20-Jähriger aus dem südlichen Landkreis mit der Faust die hintere Seitenscheibe eines Pkw Audi ein, dessen Fahrer gerade am Bahnhof Ebersberg Feiernde zusteigen ließ. 

Auch die Hand des Schlägers wurde dabei in Mitleidenschaft gezogen, er zog sich mehrere blutende Schnittwunden zu. Das teilte die Ebersberger Polizei am Aschermittwoch mit.

Vorausgegangen waren demnach offensichtlich unterschiedliche Auffassungen über die richtige Zugehörigkeit zu umliegenden Eishockeyvereinen, die bereits handfest auf der Faschingsfeier im Alten Speicher diskutiert wurden. 

Nur mit Mühe konnten mehrere stark Alkoholisierte Personen davon abgehalten werden, aufeinander los zu gehen. Den 20-Jährigen erwartet nun eine Strafanzeige, so die Ebersberger Beamten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Jetzt ist das schöne Radl vom Emil platt“
Hier schaut’s aus wie im richtigen Leben. Kreisel, Zebrastreifen, Ampeln, Linksabbiegespuren und Vorfahrtsschilder, aber alles in Miniatur. Dazwischen zwei Polizisten, …
„Jetzt ist das schöne Radl vom Emil platt“
Rumgepöbelt und Polizisten angegriffen
Er pöbelte rum, war erheblich alkoholisiert und musste gefesselt werden. Im Rettungswagen beleidigte der Mann dann Einsatzkräfte und schließlich griff er im Krankenhaus …
Rumgepöbelt und Polizisten angegriffen
Valentina Felicia aus Feldkirchen
Lautstark begrüßt Valentina Felicia das Leben. Die kleine Prinzessin ist das erste Kind von Stefanie und Johannes Ostenrieder aus Feldkirchen und hat am 15. April in der …
Valentina Felicia aus Feldkirchen
Motorradfahrer unter Müllwagen geschleudert
Verkehrsunfall mit schwer verletztem Motorradfahrer in Markt Schwaben. Passanten leisteten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe.
Motorradfahrer unter Müllwagen geschleudert

Kommentare