+
Scheckübergabe vor dem Gartenhof (v.l.): Werner Miller vom Lions Club, Georg Knufmann, Leiter der Sozialpsychiatrischen Dienste, Michael Acker, EZ-Redaktionsleiter, und Claudia Hörmannsdorfer, Teamleiterin des Gartenhofs.

2000 Euro für den Ebersberger Gartenhof

EZ-Leser helfen psychisch kranken Menschen

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Psychiatrischen Tagesstätte „Der Gartenhof“ in Ebersberg haben Ebersberger Zeitung und Lions Club Ebersberg 2000 Euro an die Einrichtung gespendet. Das Geld stammt aus der gemeinsamen Weihnachtsaktion „Kette der helfenden Hände“.

Ebersberg – Die Spende kommt unmittelbar dem Serviceangebot der Tagesstätte für psychisch kranke Menschen im Landkreis Ebersberg zugute. Der bestehende Fahrdienst wird damit erweitert, das neue Projekt „Krippenbau“ kann mit diesem finanziellen Zuschuss ins Laufen gebracht werden. Auch die Kunst- und Nähgruppe der Tagesstätte freut sich über ein Mehr an Therapiematerial.

Der Gartenhof beherbergt seit 1997 eine Tagesstätte für psychisch kranke Menschen aus dem ganzen Landkreis Ebersberg. Der Gartenhof schafft kleine Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten ohne überfordernden Leistungsdruck. In Haus und Garten können Besucher mithelfen, es gibt Kontakt- und Freizeitmöglichkeiten, zudem Kunsttherapie und viele Fördergruppen für Menschen unterschiedlichen Alters. Wer will, kann Erfahrungen am Computer sammeln, im Internet surfen, das Gedächtnistraining und die Werkstattmöglichkeiten nutzen oder einfach nur vorbeikommen, um andere Menschen zu treffen. Ziel der Tagesstätte ist es, wieder Normalität und Erlebnis in den Alltag zu bringen, brachliegende Fähigkeiten wiederzubeleben, Verantwortung zu übernehmen, für sich und andere Menschen da zu sein, Spaß zu haben und Neues auszuprobieren.

Die Besucher des Gartenhofes kommen aus dem ganzen Landkreis. Für viele ist es nicht möglich, selbständig in den Gartenhof zu kommen. Entweder sind sie gesundheitlich und auch finanziell nicht in der Lage oder die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel fehlt. Mit der Unterstützung durch die Ebersberger Zeitung und den Lions Clubs ist es dem Gartenhof möglich, den bestehenden Fahrdienst zu erweitern und noch mehr psychisch kranken Menschen den Zugang zur Tagesstätte zu ermöglichen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wapperl zeigen!
Als Symbol für faire Diskussionskultur rund um das Thema Flucht, Vertreibung und Asyl verteilen Jugendliche in Poing in dieser Woche das „Wertewapperl“. Dazu treten sie …
Wapperl zeigen!
Hallo, Herr Kindergärtner! Patrick (28) sagt, warum es so wenig Erzieher gibt
„Ich weiß nicht, woran es liegt, dass so wenige Männer in den sozialen Berufen arbeiten. Sicher spielt die eher mäßige Bezahlung eine Rolle.“ Das sagt Patrick Müller, …
Hallo, Herr Kindergärtner! Patrick (28) sagt, warum es so wenig Erzieher gibt
Vermeintlicher Raub löst Großeinsatz der Polizei aus
Elf Polizeifahrzeuge mit  20 Polizeibeamten sowie einem Diensthund waren am Dienstag im Einsatz, nachdem  bei der Polizei ein Notruf eingegangen war. Ein Bauunternehmer …
Vermeintlicher Raub löst Großeinsatz der Polizei aus
Scheitern lohnt sich manchmal doch
Am Freitag gibt’s Zeugnisse.  So mancher Schüler ist durchgefallen. Das ist nicht schön, aber auch kein Grund, den Mut zu verlieren. Schulischer Erfolg ist nämlich nicht …
Scheitern lohnt sich manchmal doch

Kommentare