+
Mit Tauchern und Polizeihubschrauber wurde nach dem 54-jährigen Vermissten im Klostersee gesucht

Großeinsatz am Klostersee in Ebersberg

Vermisstensuche muss abgebrochen werden

  • schließen

Ebersberg - Großeinsatz am Klostersee in Ebersberg: Mit Polizeihubschrauber und Tauchern wurde am Samstagabend nach einem 54-Jährigen Mann aus Augsburg gesucht, der am Klostersee beim Baden war. Er gilt nach wie vor als vermisst.

Ein 54 Jahre alter Mann, der im Augsburger Raum wohnhaft ist, war am Samstag mit seiner Ehefrau zu Besuch bei Bekannten in Ebersberg. Ein Badeausflug zum Klostersee endete vermutlich tragisch, da der Mann, der eine große Runde im See schwimmen wollte, nicht zum Ufer zurückkehrte. 

Die umgehend eingeleiteten Suchmaßnahmen verliefen bislang ohne Erfolg, obwohl mehrere Taucher der Wasserwacht den See absuchten. Auch ein Hubschrauber der Polizei war im Einsatz. 

Die Suchmaßnahmen mussten in den späten Abendstunden, wegen der einsetzenden Dunkelheit, unterbrochen werden und werden aktuell durch die Tauchergruppe der Polizei fortgesetzt.

Achtung: Der Klostersee in Ebersberg ist vorläufig für den Badebetrieb gesperrt!

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wenn der Nachbar Helau plärrt
Die Narren sind los - die Faschingszeit erreicht ihre Höhepunkte. Nur was Brüllen, bei einem Faschingsumzug? Eine Bestandsaufnahme:
Wenn der Nachbar Helau plärrt
Zorneding: Einbahnstraße bleibt
Der Zornedinger Bauausschuss gibt grünes Licht für Projekt Bahnhofstraße. Der Umbau soll noch in diesem Jahr beginnen.
Zorneding: Einbahnstraße bleibt
Rote Tasche für Lesespaß
Seit 2010 verteilt die Gemeindebücherei Vaterstetten  rote Taschen mit Hilfe ihres Fördervereins an Erstklässler. Drin sind kleine Geschenke und ein Leseausweis
Rote Tasche für Lesespaß
Lucas und seine Eltern sagen: Dankeschön
Über 2000 Menschen haben sich typisieren lassen, um das Leben des leukämiekranken Moosacher Feuerwehrmannes Lucas (18) zu retten. Dieser bedankt sich jetzt zusammen mit …
Lucas und seine Eltern sagen: Dankeschön

Kommentare