+
In einem Pappkarton wurden die Meerschweinchen ausgesetzt. Der Karton stand in der prallen Sonne, als ihn ein Spaziergänger fand

Spaziergänger fanden ihn

Unbekannte setzen 22 Meerschweinchen in Pappkarton aus

  • schließen

Ebersberg - Unbekannte haben in Ebersberg 22 Meerschweinchen ausgesetzt. Ein Spaziergänger fand den Pappkarton mit den Tieren in der Nähe der Anzinger Siedlung auf einem Waldweg. Der Karton stand in der prallen Sonne.

Wie der Tierschutzverein Ebersberg berichtet, handelt es sich um 17 männliche und fünf weibliche Meerschweinchen. Die Tiere wurden von den Tierschützern in der Fundtierauffangstation im Gewerbegebiet Nord-Ost aufgenommen und gleich von einer Tierärztin versorgt. 

Die Station sei nunmehr überfüllt. "Wir suchen dringend neue Plätze für die Tiere", sagt Evelyn Bauer, Chefin des Tierschutzvereins. Interessierte wenden sich an den Verein unter Tel. 08092/2470646.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mehrheit für kommunale Blitzer
Die Verkehrssicherheit soll in Poing erhöht werden. Dazu soll der Verkehr auch von der Kommune aus überwacht werden.
Mehrheit für kommunale Blitzer
SPD will Bücherei in Baldham
Die Debatte um die Zukunft der Bücherei Vaterstetten gewinnt an Fahrt. Jetzt hat sich die SPD zu Wort gemeldet. Die Genossen bringen als Standort das Baldhamer Zentrum …
SPD will Bücherei in Baldham
Zu wenige Kinder: Tagesstätte fehlt Geld
Glonn zahlt die Misere der Betreuungsstätte „Guter Hirte“ in Zinneberg: knapp 60 000 Euro. Eltern haben 40 Kinder angemeldet, es kamen aber nur 20.   
Zu wenige Kinder: Tagesstätte fehlt Geld
Kirchseeon: Bagger schafft Platz für Kinder
Der Bagger schafft den Platz für das neue Haus für Kinder in Kirchseeon. Die Gemeinderäte schauen dabei ganz genau auf die Einhaltung des Kostenrahmens. Die Kinder des …
Kirchseeon: Bagger schafft Platz für Kinder

Kommentare