+
Mitglieder des Technischen Ausschusses des Ebersberger Stadtrats auf dem Grundstück in Rinding, auf dem das Yoga-Zentrum enstehen soll.

Bauvorhaben in Rinding

Ebersberger Yoga-Zentrum muss in die Warteschleife

  • schließen

Es ist ein Vorhaben, das den Ebersberger Stadträten Kopfzerbrechen bereitet. Zum einen würden sie einem Unternehmer gerne helfen, sein Vorhaben umzusetzen, zum anderen befürchten sie, eine Türe zu öffnen, die sie nicht mehr schließen können.

Ebersberg - Besagter Unternehmer möchte im Gemeindeteil Rinding ein Yoga-Zentrum errichten und dafür ein sieben mal zwölf Meter großes Haus bauen – als Ersatzbau für einen alten Schuppen. Das Grundstück liegt im Außenbereich, der Unternehmer ist nicht privilegiert, wie es etwa Landwirte sind. 

Durch den Erlass von bestimmten Satzungen könnte die Stadt allerdings die rechtliche Voraussetzung dafür schaffen, dass der Bauwerber dennoch loslegen kann. Sie müsste den Weiler Rinding oder zumindest Teile davon quasi zum Innenbereich erklären. Das allerdings würde wohl auch bei anderen Bewohnern Begehrlichkeiten nach neu zu bauenden Häusern wecken und vorbei wär’s mit dem schützenswerten Außenbereich.

Die nötigen Stellplätze für das Yoga-Zentrum westlich der Durchfahrtsstraße würde der Unternehmer übrigens einige Meter abgesetzt am Ortseingang nachweisen – dort, wo jetzt eine Wiese mit Obstbäumen ist.

 Der Technische Ausschuss des Stadtrats, der sich das Vorhaben am Dienstagabend bei einem Ortstermin erläutern ließ, einigte sich am Ende darauf, das Thema noch einmal in den Fraktionen zu beraten und frühestens in der Mai-Sitzung darüber abzustimmen. Lediglich Philipp Goldner von den Grünen lehnte das Vorhaben bereits ab. Eine Genehmigung würde einen langen „Rattenschwanz“ nach sich ziehen. Und: Der Parkplatz am Ortseingang „geht gar nicht“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Betrunken und auf funkender Felge heimwärts
Er war selbst von einem „Plattfuß“ nicht aufzuhalten und das lag vermutlich an seiner Alkoholisierung: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag verursachte ein Mann kurz …
Betrunken und auf funkender Felge heimwärts
Grafinger Erfolg an Siebentausender in Pakistan
Drei Jahre lang hatte es kein Bergsteiger auf den 7027 Meter hohen Spantik im pakistanischen Karakorumgebirge geschafft – nun gelang es als Ersten dem Grafinger Thorsten …
Grafinger Erfolg an Siebentausender in Pakistan
Wahlwerbung: AfD ärgert sich - Polizei ermittelt
Im Landkreis Ebersberg sprießt die Parteiwerbung. In welcher Kommune die CSU richtig stark wirbt und wieso die AfD richtig sauer sein dürfte. 
Wahlwerbung: AfD ärgert sich - Polizei ermittelt
Bulldogs und Boliden
Nach längerer Pause gibt es heuer wieder einen Oldtimer-Frühschoppen  bei Poing: am Sonntag, 20. August, auf dem Angelbrechtinger Hansn-Hof.
Bulldogs und Boliden

Kommentare