+
Sie wissen noch, wie es geht. Im Bild v. l. bei der Arbeit: Friedrich Feidl und Ferdinand Bittner.

Bräukirta Forsting: Handwerk wie zu früheren Zeiten

Da geht der Rauch auf

Es war die besondere Attraktion beim Bräu-Kirta der Brauerei Forsting am Sonntag.

Forsting - Die Besucher konnten am Sonntag live zusehen, wie früher die Holzfässer innen abgedichtet wurden, damit das Bier nicht „lack“ wurde, also seine Kohlensäure verlor. 

Dazu musste Pech heiß und flüssig gemacht werden, damit es die Fassl innen auskleiden konnte. So informiert, ließen sich die Besucher anschließend auf dem Gelände eine Brotzeit schmecken. 

Heute, Montag, erwartet die Besucher auf dem Brauereigelände ab 18.30 Uhr altbayerisches Kesselfleisch. Für Unterhaltung sorgt „De kloa Blasmusik“.
ez

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ebersberger Sparkassen-Deal: Grüne sehen „multiples Versagen“
Die Grünen haben schwere Vorwürfe gegenüber Landrat und  Kreisverwaltung erhoben. Im Zusammenhang mit dem Sparkassen-Deal sprechen sie von Komplettversagen.
Ebersberger Sparkassen-Deal: Grüne sehen „multiples Versagen“
Theresa aus Grafing
Theresa hat es sich schön gemütlich gemacht und sich kurzerhand ins Reich der Träume verabschiedet. Die kleine Prinzessin ist das erste Kind von Sabrina Specht und …
Theresa aus Grafing
Tiertransporte: Landrat Niedergesäß schreitet ein
Tiertransporte in kritische Länder werden nicht mehr abgefertigt. Eine entsprechende Anweisung hat Landrat Niedergesäß seinen Amtstierärzten gegeben.
Tiertransporte: Landrat Niedergesäß schreitet ein
Wärmeversorger will wachsen
Das Markt Schwabener Kommunalunternehmen KUMS will künftig neben Erdgas auf auf regenerative Energien setzen.
Wärmeversorger will wachsen

Kommentare