+
Der Landkreis hat gewählt, Michael Acker kommentiert. 

Kommentar zur Wahl

Bundestagswahl: Seehofer hat Lenz geschadet

  • Michael Acker
    vonMichael Acker
    schließen

Redaktionsleiter Michael Acker kommentiert den Ausgang der Wahl im Landkreis Ebersberg. 

Für Schurer ist das Ergebnis katastrophal, für Lenz ist es gerade noch erträglich, für den Landkreis ist es besorgniserregend. Über zehn Prozent der Wähler haben ihre Stimme der rechts-populistischen AfD gegeben und damit ganz bewusst eine Partei unterstützt, aus deren Reihen heraus völkisches Gedankengut vertreten wird, die eine andere, eine gespaltene Gesellschaft will. Dazu passt nur zu gut die Aussage ihres Spitzenkandidaten Gauland, die neue Regierung zu „jagen“.

CSU und SPD konnten das Erstarken der Rechten nicht verhindern

Weder CSU noch SPD konnten das Erstarken der Rechten verhindern. Das lässt sich nicht den örtlichen Kandidaten in die Schuhe schieben. Sie haben engagiert gekämpft und wurden nicht müde, vor der AfD zu warnen. Allein: Es half nicht viel. Die Volksparteien, die vier Jahre lang aneinandergekettet waren, konnten große Bevölkerungsschichten nicht mehr erreichen, sie haben viel an Glaubwürdigkeit eingebüßt. Seehofers Karussellfahrt in der Flüchtlingsfrage schadete Lenz, Schulz’ eindimensionaler Gerechtigkeits-Wahlkampf half Schurer nicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kuchen im Ofen: Feueralarm in Poing-Süd
Nachbarn hören einen Rauchmelder und wählen den Notruf. Polizei, Feuerwehren und Rettungsdienst rücken in den Stahlgruber-Wohnpark in Poing aus. Ursache für den Qualm: …
Kuchen im Ofen: Feueralarm in Poing-Süd
Radmuttern-Aufschrauber in Ebersberg schlägt wieder zu: +++Autofahrer baut Unfall+++
Erneut wurde an Autos manipuliert. Alle Vorfälle ereigneten sich wohl in der Kreisstadt. Der Täter ist weiter unbekannt. 
Radmuttern-Aufschrauber in Ebersberg schlägt wieder zu: +++Autofahrer baut Unfall+++
Für die Wirtschaft in Markt Schwaben: Mit- statt gegeneinander
Die Marktgemeinde Markt Schwaben und die Unternehmervereinigung 2030 wollen gemeinsame Sache machen. Die Vereinigung soll aufgelöst werden. Ein erstes Projekt gibt es …
Für die Wirtschaft in Markt Schwaben: Mit- statt gegeneinander
Gemeinderat Pliening entscheidet: Vereine dürfen kostenlos ins Bürgerhaus
Damit Vereine ihre Jahreshauptversammlungen, die wegen Corona ausgefallen sind, zügig nachholen können, stellt die Gemeinde Pliening kostenlos das Bürgerhaus zur …
Gemeinderat Pliening entscheidet: Vereine dürfen kostenlos ins Bürgerhaus

Kommentare