Das ausgebrannte Auto bei den letzten Löscharbeiten vor der verkohlten Fassade.
+
Das ausgebrannte Auto bei den letzten Löscharbeiten vor der verkohlten Fassade.

Mitten in der Kreisstadt

Rätselhafter Garagenbrand in Ebersberg: Auto fängt plötzlich Feuer - vier Verletzte - Kripo eingeschaltet

Vier Verletzte und ein hoher Sachschaden sind das Ergebnis eines bislang rätselhaften nächtlichen Garagenbrandes mitten in Ebersberg. Nun suchen Brandfahnder nach der Ursache des Feuers.

Ebersberg – Der Rauchmelder ertönte, die Bewohner rannten ins Freie. In der Nacht zum Mittwoch hat ein in der Garage abgestellter Mini aus bislang unbekannten Gründen Feuer gefangen, teilt das Polizeipräsidium Oberbayern Nord mit.

Feuer in Ebersberg: Mini brennt nachts in Garage ab - mutiger Nachbar versucht zu löschen

Die Flammen schlugen auf benachbarte Fahrzeuge, sowie die Hausfassade des Reihenmittelhauses an der Erika-Schienagel-Straße über. Um 23.40 Uhr ging die Meldung bei der Notrufzentrale ein. Ein mutiger Nachbar unternahm erste Löschversuche. Dabei erlitt er eine Rauchgasvergiftung, genauso wie drei der Bewohner, die vom Rauchmelder geweckt wurden. Zwei der Verletzten kamen ins Krankenhaus.

Die bald eintreffende Feuerwehr löschte das Feuer und verhinderte ein weiteres Ausbreiten. Es entstand dennoch ein Sachschaden von rund 150.000 Euro. Brandfahnder der Kriminalpolizei Erding ermitteln bezüglich der Ursache des Feuers.
(rs)

Auf dem Gelände eines Weilheimer Autohauses wurde ein Mini Cooper absichtlich in Brand gesteckt. Nur einem zufällig vorbeikommenden Passanten ist es zu verdanken, dass der Schaden nicht höher ist.

Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen Ebersberg-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare