+
Nach dem rassistischen Anschlag in Ebersberg war es 2015 zu spontanen Kundgebungen gekommen. 

„Bunt statt braun“ und Kreisjugendring rufen auf

Demo gegen Rassismus in Ebersberg

  • schließen

Das Aktionsbündnis „Bunt statt Braun“ und der Kreisjugendring wollen gemeinsam zeigen: Rassismus und  menschenverachtende Parolen haben im Landkreis keinen Platz.

Ebersberg – „Bunt statt braun“ und der Kreisjugendring wollen für ein gemeinsames, tolerantes und menschenfreundliches Miteinander. stehen. Darum laden sie zur Demonstration gegen Rassismus am Samstag, 16. März, 14 Uhr am Ebersberger Marienplatz ein.

Überfall auf Imbissbude

Rassistisch motivierte Straftaten seien auch im Landkreis Ebersberg zu finden: So sei 2015 in Ebersberg am Bahnhof eine Imbissbude von einer Gruppe Männer überfallen worden, die während der Tat rassistische Parolen grölten.

Morddrohung gegen Pfarrer

In Zorneding sei ein Pfarrer rassistischen Anfeindungen und sogar Morddrohungen ausgesetzt gewesen. Darüber hinaus seien Mitbürger im Landkreis „tagtäglich wegen ihrer Hautfarbe, Religion, sexuellen Ausrichtung oder Herkunft verbalen und sogar tätlichen Anfeindungen ausgesetzt“.

Populisten mit rechten Parolen machten sich breit und würden offen mit menschenverachtenden Reden auftreten. Sie schreckten nicht vor Aufrufen zur Gewalt gegen Geflüchtete und weitere Gruppen der Gesellschaft zurück, so die Veranstalter.

Lesen Sie auch: Überfall auf Döner-Laden: Das Urteil ist gefallen

Im Vorfeld der Demo finden um 12 Uhr „Bannerentrollungen“ statt. Alle Bürger seien dazu eingeladen, an ihren Häusern selbst gestaltete Banner auszurollen. Nach der Demo gibt es eine After-Demo-Party im Jugendzentrum Ebersberg.  

Auch interessant: 

Opfer von Neo-Nazi-Überfall: "Ich dachte, ich muss sterben"

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bayerische Küche: Ausgezeichnete Stockers
„Ausgezeichnete Bayerische Küche“: Dieses Siegel trägt jetzt das Wirtshaus Stocker in Landsham. Wirtin Anita Stocker verrät das Erfolgsrezept.
Bayerische Küche: Ausgezeichnete Stockers
„Sauerei!“: Unbekannte werfen Wohnungseinrichtung an Waldrand
Ludwig Huber ist sprachlos und sauer: Unbekannte haben am Rand seines Waldes eine komplette Küche entsorgt. Vor einer Woche lag nur 50 Meter entfernt ein Wohnzimmer im …
„Sauerei!“: Unbekannte werfen Wohnungseinrichtung an Waldrand
Maria Aurora aus Glonn
Einen dicken Schmatzer gibt es schon mal vom Brüderchen. Maria Aurora ist nach Anna (18), Florian (17) und Michael (18 Monate) das vierte Kind von Kathrin und Michael …
Maria Aurora aus Glonn
Brenner-Zulauf: Böse Überraschung bei Trasse
Welche Belastungen werden auf den Kreis Ebersberg zukommen mit der Inbetriebnahme des Brenner-Nordzulaufs? Betroffen sind Tausende von Bürger.
Brenner-Zulauf: Böse Überraschung bei Trasse

Kommentare