+
Den Roten Eber hat die Ebersberger Anglerjugend bereits erhalten, jetzt kommt vielleicht der Deutsche Ehrenamtspreis dazu. 2. v. r.: Die SPD-Landtagsabgeordnete Doris Rauscher. 

Ebersberger haben sich für Deutschen Ehrenamtspreis beworben

Auf geht‘s: Jetzt für die Anglerjugend abstimmen

  • schließen

Sie sind engagiert und haben viel gelernt. Sie übernehmen Verantwortung für die Umwelt am und unter Wasser. Vielleicht gibt es da eine Anerkennung dafür.

Ebersberg – Die Jugend des Anglerbundes Ebersberg hat eine hervorragende Ausbildung genossen und zeigt großes Engagement, das jetzt vielleicht überörtliche Würdigung erfahren könnte. Dazu müssen die Ebersberger aber selbst ein bisschen mithelfen. Denn sie können die Jugendlichen im Internet bei der Abstimmung zum Deutschen Ehrenamtspreis unterstützen.

Ausschreibung läuft noch bis 24. Oktober

Noch bis zum 24. Oktober kann für die Ebersberger Anglerjugend, die von MdL Doris Rauscher für den Deutschen Engagementpreis nominiert wurde, unter www.deutscher-engagementpreis.de/publikumspreis abgestimmt werden.

„Es beeindruckt mich sehr, wie verantwortungsbewusst die Ebersberger Anglerjugend mit unserer Natur umgeht und welch hohen Stellenwert die Hege und Pflege des Lebensraums Wasser dabei hat“, sagt die SPD-Landtagsabgeordnete. Die Kinder und Jugendlichen fühlten sich der Natur verpflichtet – den Gewässern, den Lebewesen in ihnen und natürlich auch dem Ökosystem außen herum. „Dies ist eine Grundlage dafür, dass wir auch in Zukunft eine intakte Natur haben, die gesunde Lebensmittel und Essen für uns bereithalten kann. Dieses frühe Engagement ist bemerkenswert“, so Rauscher.

SPD-Landtagsabgeordnete drückt die Daumen

Die SPD-Landtagsabgeordnete drückt weiterhin fest die Daumen, dass die Ebersberger Anglerjugend sich gegen die etwa 617 konkurrierenden Nominierten durchsetzen und den mit 10 000 Euro dotierten Publikumspreis erhalten wird. „Der Einsatz für unsere Umwelt und Natur ist eines der wichtigsten Themen unserer Zeit. Und diesen Einsatz lebt die Anglerjugend Tag für Tag. Deshalb wäre der Preis nicht nur eine hoch verdiente Würdigung der Arbeit der Ehrenamtlichen vor Ort, sondern würde diese auch sehr unterstützen“, ist die Abgeordnete überzeugt.

Auch auf lokaler Ebene sind die engagierten jungen Angler schon gewürdigt worden. Ihnen wurde im Jahr 2018 der „Rote Eber“ verliehen. Damit anerkennt die SPD traditionell herausragendes ehrenamtliches Engagement.

Lesen Sie dazu auch: Spannender Fischzug am Klostersee

Ebenfalls interessant: Fischen wie ein König

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Willkommen in Randys Gruselkabinett
Eigenen Angaben zufolge ist es der größte Halloween-/Horrorladen Europas: Der Horror-Shop in Landsham. Jetzt neu mit echten Geistern. 
Willkommen in Randys Gruselkabinett
Erwischt: Sturzbetrunkene Fahrraddiebe am frühen Morgen
Die Poinger Polizei hat am Donnerstag zwei Fahrraddiebe erwischt, die sturzbetrunken unterwegs waren. Um 7 Uhr früh. 
Erwischt: Sturzbetrunkene Fahrraddiebe am frühen Morgen
Philipp aus Kirchseeon
Sie sind so glücklich: Christina und Matthias Rauch aus Kirchseeon haben nach Sophia ihr zweites Kind bekommen. Am 13. Oktober wurde Philipp in der Kreisklinik Ebersberg …
Philipp aus Kirchseeon
Grüne Landratskandidatin Waltraud Gruber: Kräuter-Eistee und Weitblick
Waltraud Gruber, 61-jährige Umweltingenieurin aus Aßling und langjährige Kreisrätin, macht Landrat Robert Niedergesäß (CSU) das Amt streitig. Sie kandidiert bei der Wahl …
Grüne Landratskandidatin Waltraud Gruber: Kräuter-Eistee und Weitblick

Kommentare