+
Zwei Kiffer schnappte die Ebersberger Polizei gleich vor ihrer Dienststelle.

In Ebersberg

Männer kiffen vor Polizeidienststelle

  • schließen

Einen dümmeren Platz hätten sich zwei Kiffer für ihren Drogenkonsum nicht aussuchen können. Die Polizei schnappte die Männer.

Ebersberg - Am Mittwoch haben Beamte der Polizeiinspektion Ebersberg zwei Männer beim Drogenkonsum auf einer Parkbank zwischen dem Vermessungsamt und dem ehemaligen Sparkassengebäude in unmittelbarer Nähe der Polizeidienststelle angetroffen. Zuvor war ein Hinweis durch einen aufmerksamen Passanten bei der Polizeiinspektion eingegangen, teilten die Ordnungshüter am Donnerstag mit.

Marihuana sichergestellt

Bei der Kontrolle konnten eine geringe Menge Marihuana, sowie Utensilien, die dem Rauschgiftkonsum dienen, sichergestellt werden.

Auch interessant: Zwei Frauen lebensgefährlich an Gehirnhautentzündung erkrankt - Kita vorübergehend geschlossen

Gegen die beiden Männer (22 und 27 Jahre) aus der Kreisstadt wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Lesen Sie auch: Streit um Öxinger Platz eskaliert

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Krankenpfleger aus Ebersberg vor Landgericht: Er hatte ein Drogen- und Waffenversteck in der Küche
Ein 31-jähriger Krankenpfleger aus Ebersberg steht vor dem Landgericht in München. Vorwurf: Besitz und Handel mit Betäubungsmitteln. 
Krankenpfleger aus Ebersberg vor Landgericht: Er hatte ein Drogen- und Waffenversteck in der Küche
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: +++7-Tage-Inzidenz steigt leicht auf 2,8+++
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Infizierte, Hintergrundberichte, Hinweise - hier gibt es die wichtigsten Entwicklungen zur Krise im Live-Ticker.
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: +++7-Tage-Inzidenz steigt leicht auf 2,8+++
Nach Bäder-Lockdown: Grafinger Freibad öffnet am 8. Juni
Nachdem Ministerpräsident Markus Söder grünes Licht für öffentliche Bäder gegeben hat, soll auch das Grafinger Freibad bald wieder aufmachen.
Nach Bäder-Lockdown: Grafinger Freibad öffnet am 8. Juni
Corona-Ausbruch bei Unternehmen im Münchner Umland: 19 neue Corona-Fälle
Nach großangelegten Tests bei Schustermann und Borenstein vor einem Monat: 81 Corona-Infektionen. Nun hat die Firma erneut Abstriche gemacht.
Corona-Ausbruch bei Unternehmen im Münchner Umland: 19 neue Corona-Fälle

Kommentare