+
Sie ist von ihrer Online-Idee überzeugt: Lakhena Leng, 37, aus Ebersberg.

Ideen gegen Rezession

Onlineshop für den Landkreis Ebersberg: Wie Amazon, nur lokal

  • Max Wochinger
    vonMax Wochinger
    schließen

Die Ebersbergerin Lakhena Leng gründet einen Onlineshop für regionale Unternehmer. Sie sagt den wirtschaftlichen Konsequenzen der Corona-Krise den Kampf an.

Ebersberg www.ebe-markt.de. So heißt die Internetseite des Onlineshops, der Unternehmer und Einzelhändler aus dem Landkreis aus einer möglichen Wirtschaftskrise helfen soll. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die heimische Wirtschaft ist noch nicht abzusehen. Das Projekt „Online Regional Einkaufen im LK Ebersberg“ soll diese Unternehmer unterstützen. Gestartet hat es die Ebersbergerin Lakhena Leng, 37. Sie ist selbst Unternehmerin.

Gut gelaunt ist Lakhena Leng, ruft man sie dieser Tage an. Sie sprüht vor Energie, die kommt auch übers Telefon an. Einen gemeinsamen Onlineshop will sie öffnen, erzählt Leng. So etwas gebe es in unserer Region nicht.

Onlineshop: So soll er funktionieren

So soll er funktionieren: Über den Shop können alle Unternehmer aus der Region Produkte und Dienstleistungen anbieten. Kunden würden einen Überblick über die vielfältigen Produkte aus dem Landkreis bekommen. Kaufverträge schließen Kunden und Verkäufer selbst. Einkäufer können zudem die Region unterstützen. Wie Amazon, nur lokal.

„Für einzelne Unternehmer lohnt sich ein Webshop oft nicht“, sagt Leng, die auch im neuen Kreis- und Stadtrat in Ebersberg sitzt. Zusammen schon. „Eine gemeinsame Internetseite erhöht die Reichweite des Onlinevertriebs aller beteiligten Unternehmer“, so die Diplom-Ingenieurin. Sie selbst betreibt eine IT-Beratungsfirma in Puchheim.

Erste Einzelhändler sind bereits interessiert

Einzelne Optiker, Lebensmittelhändler und Spielwarengeschäfte seien bereits interessiert. Derzeit arbeitet sie mit ihrem Team an der technischen Basis des Webshops. Die Gruppe besteht aus ihrem Geschäftspartner und einer Angestellten.

Sie wollen den Shop bald testen und mit weiteren Einzelhändlern in Kontakt treten. Für Unternehmer ist der Service kostenlos. Wegen der Corona-Krise, sagt Leng.

Sind Onlineshops nicht auch Gründe dafür, dass Läden aus Ortszentren weggefegt werden? „Ganz im Gegenteil“, sagt die Unternehmerin. Kunden bleiben und der Handel würde gestärkt. Kunden könnten sich Produkte im Internet ansehen und im Laden kaufen. Erst mit Webshops können Geschäfte erhalten bleiben. Davon ist Lakhena Leng überzeugt.

Team sucht Verstärkung

Das Team um Leng sucht noch einen Anwalt, Onlinemarketingexperten und Berater. Interessierte schreiben eine Mail an info@konmatik.de oder rufen unter 089 215 398 850 an.

Auch Sie möchten helfen oder Ihr Unternehmen mit Corona-Service in unsere Karte eintragen. Machen Sie mit: #ebersberghältzusammen

Mehr Informationen zur Corona-Krise im Landkreis gibt es in unseren Live-Ticker!

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare