Lakhena Leng ist neue Stadträtin der Grünen in Ebersberg. Sie soll dritte Bürgermeisterin werden. Erst vor kurzem stellte sie ein regionales Online-Einkaufsportal vor.
+
Lakhena Leng ist neue Stadträtin der Grünen in Ebersberg. Sie soll dritte Bürgermeisterin werden. Erst vor kurzem stellte sie ein regionales Online-Einkaufsportal vor.

Die Wahl ist am 5. Mai 2020

Ebersberg: Das sind die neuen Bürgermeister-Stellvertreter

  • Michael Acker
    vonMichael Acker
    schließen

Ebersberg bekommt mit Uli Proske (SPD) ab nächster Woche nicht nur einen neuen Bürgermeister, auch die Stellvertreter-Posten werden neu besetzt.

Ebersberg – Weder Toni Ried (FW) noch Josef Riedl (CSU) stehen als Stellvertreter des Bürgermeisters für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung. Riedl hatte das schon vor einigen Tagen kundgetan, Ried sagte am Montag, 27. April,  dass er nicht mehr kandidieren werde. „Das hat mit den neuen Mehrheitsverhältnissen zu tun“, sagte er.

2. Bürgermeister Günter Obergrusberger (CSU)

Günter Obergrusberger (CSU)

2. Bürgermeister soll Günter Obergrusberger von der CSU werden. Entsprechende Informationen bestätigte  Noch-Fraktionssprecher Martin Schedo, der sein Sprecheramt im neuen Stadtrat an Florian Brilmayer übergibt. Das Amt der 3. Bürgermeisterin soll Neu-Stadträtin Lakhena Leng (Die Grünen) übernehmen. Das sagte auf Anfrage der künftige Fraktionssprecher Marc Block. „Wir halten Frau Leng für sehr gut geeignet, auch um die männliche Dominanz zu brechen“, so der Mediziner der Corona-Vertrauensarzt im Landkreis ist.

Die Bürgermeister-Stellvertreter sollen in der ersten Sitzung des neuen Stadtrats am Dienstag, 5. Mai, im Alten Speicher gewählt werden. Der künftige Bürgermeister Uli Proske sagte, er könne sich eine Zusammenarbeit mit Obergrusberger und Leng sehr gut vorstellen.

+++
Dachau-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Ebersberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Ebersberg– inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.
+++

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare